Theater „Bunker“: letzte Zusatzvorstellung am 26. Juli

Die allerletzte Möglichkeit, das Theaterstück „Bunker“ zu sehen, gibt es am Freitag, 26. Juli um 20 Uhr: An diesem Abend findet die letzte Zusatzvorstellung statt, die wegen der großen Nachfrage nach Karten noch angeboten wird.

In der beklemmenden Atmosphäre des Fernmeldebunkers präsentiert der Regisseur und Autor Falco Blome im Rahmen des Pfaffenhofener Kultursommers ein bewegendes Ein-Personen-Stück. Es spielt Maria Helgath, Absolventin der Theaterakademie August Everding, die in Pfaffenhofen bereits bei der Winterbühne in „Hinterkaifeck“ zu sehen war. Die Licht- und Raumgestaltung stammt vom Lichtkünstler Markus Jordan.

Karten zu je 19 Euro (ermäßigt 15 Euro) gibt es im Vorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib sowie unter www.okticket.de.

Pro Veranstaltung können nur 17 Besucher eingelassen werden. Es empfiehlt sich, warme Kleidung mitzunehmen, da im Bunker eine Temperatur von konstant zwölf Grad herrscht. Treffpunkt ist am Eingangstor des Bunkers am Heimgartenweg.

Weitere Informationen und das gesamte Kultursommer-Programm gibt es unter www.pfaffenhofen.de/kultursommer und unter www.facebook.com/pfaffenhofener.kultursommer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.