Pfaffenhofener Rathauskonzert-Saison 2019/ 20 mit hochkarätigem Programm

La Triviata (Foto: Peter Neusser)
 
Anna Haase von Brincken (Foto: Haase von Brincken)
Die neue Saison der Pfaffenhofener Rathauskonzerte hat wieder ein hochkarätiges Programm zu bieten. Von Oktober 2019 bis März 2020 stehen fünf Klassikkonzerte im Festsaal des Rathauses und ein Zusatzkonzert „5+1“ in der neuen KulturAula der Grund- und Mittelschule Pfaffenhofen auf dem Kalender. Der Kartenvorverkauf für das „5+1“-Konzert „LaTriviata“ läuft bereits.

Hinter den Rathauskonzerten steht auch in diesem Jahr das bewährte Pfaffenhofener Konzertgremium. Für ihr jahrzehntelanges, ehrenamtliches Engagement für die wunderbare Konzertreihe haben Stefan Daubner, Auwi Geyer, Manfred Leopold, Max Penger, Dieter Sauer, Gerhard Weinberger und Peter Wittrich im vergangenen Jahr den Kulturpreis der Stadt Pfaffenhofen erhalten. Auch in der Saison 2019/ 20 haben die sieben Musikgrößen wieder Gastspiele renommierter Ausnahmemusiker ermöglicht.

Eröffnet wird die neue Konzertreihe am 6. Oktober mit einem Liederabend der Mezzosopranistin Anna Haase von Brincken, am Klavier begleitet von Ulrich Staerk. Am 3. November bringen die vier Blechbläser von Munich Tetra Brass ihren virtuosen Brasssound mit leisen Zwischentönen zu Gehör. Am 19. Januar 2020 wartet ein bemerkenswertes Gastspiel auf die Musikliebhaber: Hochdekoriert mit zwei ECHO-Auszeichnungen kommt das Fauré Quartett nach Pfaffenhofen. Violine, Viola, Cello und Klavier stehen dabei für Klassik pur.

Ungewöhnlich ist die Besetzung Saxophon – Bassklarinette – Klavier im Konzert des Adolphe Sax Trio am 2. Februar 2020. Diverse Epochen und ebenso verschiedene Stilrichtungen warten auf das musikbegeisterte Publikum. Zum Ende des Konzertzyklus wird Julia Fedulajewa, eine Pianistin aus der berühmten Moskauer Konservatoriums-Szene, am 8. März 2020 die Zuhörer in ihren Bann ziehen. Ihre Spezialitäten sind Klassiker, aber auch die russische Moderne.

Einen ungewöhnlichen musikalischen Leckerbissen gibt es diesmal beim zusätzlichen „5+1“-Konzert, das am 8. Dezember in der KulturAula der neuen Grund- und Mittelschule stattfindet: „LaTriviata“ ist kein Druckfehler, sondern die Ankündigung eines musikalischen Experiments, das seinesgleichen sucht und deshalb einen größeren Veranstaltungsort mit Bühnenmöglichkeiten braucht. Die Opern des Ensembles LaTriviata entstehen und existieren im gleichen Moment – und zwar direkt vor dem Publikum. Niemand hat die Impro-Oper vorher schon einmal gehört oder gesungen. Und niemand wird diese Opern jemals wieder erleben. Die Zuhörer gestalten gemeinsam mit den Künstlerinnen und Künstlern von „LaTriviata“ einen improvisierten Opernabend: Sie müssen nicht selbst das hohe C anstimmen, sondern können sich kreativ einbringen und Schauplätze, Gefühle, Charaktere oder Requisiten vorgeben, die sie in dieser Oper erleben möchten.

Die fünf Rathauskonzerte finden im Festsaal des Rathauses Pfaffenhofen statt. Das Zusatzkonzert „5+1“ wird in der großen KulturAula der Grund- und Mittelschule, Kapellenweg 14, veranstaltet. Beginn ist immer sonntags um 20 Uhr. Einzelkarten kosten 18 Euro (bzw. zehn Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte, neun Euro mit Sozialrabatt). Der Kartenvorverkauf läuft ausschließlich im Bürgerbüro im Rathaus, und zwar jeweils zwei Wochen vor dem Konzerttermin. Für „LaTriviata“ läuft der Vorverkauf bereits.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.