"O'zapft werd!" Bald ist wieder Volksfestzeit

Das Volksfestplakat 2018 hat Daniela Radermacher aus Rohrbach gestaltet.
 
Volksfestkrug 2018

Höhepunkte und Neuerungen

Anfang September ist Volksfestzeit in Pfaffenhofen! Nach dem einmaligen „Oktoberfest“ des vergangenen Jahres, als das Volksfest aufgrund der Gartenschau verschoben wurde, kehrt die Pfaffenhofener „Wies’n“ heuer wieder zum gewohnten Rhythmus zurück. Vom 7. bis 18. September wird das 70. Pfaffenhofener Volksfest gefeiert und da ist zwölf Tage und Abende lang auf dem Volksfestplatz an der Ingolstädter Straße viel geboten. Drei Zelte samt den drei dazugehörigen Biergärten laden zu gemütlichen Stunden mit einem bunten Programm ein. Im Vergnügungspark darf Altbewährtes nicht fehlen, aber es gibt auch eine große Achterbahn und andere neue Fahrgeschäfte.

Öffentliche Bierprobe am 30. August
Einen Vorgeschmack aufs Volksfest bietet die öffentliche Bierprobe, zu der alle Interessierten am Donnerstag, 30. August, um 17 Uhr eingeladen sind. Da gibt es vor dem Rathaus (bei Regen im Rathaus) Freibier und Brezen für alle, solange der Vorrat reicht. Für musikalische Unterhaltung sorgen „Die lustigen Holledauer“.

Neues Volksfestplakat und Bierkrug

Seit Jahren gibt es zu jedem Pfaffenhofener Volksfest ein neues, von einem Künstler oder Graphiker ganz individuell gestaltetes Plakat. In diesem Jahr wurde es von der jungen Rohrbacher Studentin Daniela Radermacher gestaltet. Sie ist die Gewinnerin des von der Stadt ausgelobten Plakatwettbewerbs, bei dem sich rund 30 Kreative beteiligten und Entwürfe einreichten. Mit Kettenkarussell und Riesenrad, feiernden Menschen in bayerischer Tracht und der schönen Hauptplatz-Kulisse hat sie eine sehr einladende, gleichzeitig moderne und traditionelle Gesamtkomposition entworfen. Die einzelnen Bestandteile hat sie in Handarbeit gezeichnet, anschließend mit Aquarellfarben koloriert und dann als „Medienmix“ am Computer zusammengefügt.

Daniela Radermachers Bild ziert auch den neuen Bierkrug, den die Stadt Pfaffenhofen zum Volksfest 2018 herausgibt. Der Ein-Liter-Salzsteinkrug wurde in limitierter Auflage von nur 100 Stück hergestellt. Er ist die Nr. 17 der Souvenirmarke „Stück Pfaffenhofen" und gleichzeitig der 9. individuelle Volksfestkrug, den die Stadt herausgibt. Jedes Exemplar ist am Boden mit einem Zertifikat und einer Seriennummer versehen. Beides – Plakat und Bierkrug – werden bei der Bierprobe am 30. August verkauft und sind anschließend im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich sowie während des Volksfestes auch in den drei Zelten. Das Plakat kostet fünf Euro, der Krug wird zum Selbstkostenpreis von 22 Euro verkauft.

Drei Festzelte mit viel Programm

Wie gewohnt, laden drei Festzelte zu gemütlichen Stunden mit einem bunten Programm ein. Neben dem großen Festzelt der Familie Stiftl und der Weißbierhütte der Familie Spitzenberger gibt es auch wieder das Traditionszelt, das – wie im vergangenen Jahr – vom Kloster Scheyern bewirtschaftet wird. Die beiden hiesigen Traditions-Brauereien Müllerbräu und Urbanus wechseln sich wie gewohnt in den beiden anderen Zelten ab, und da ist in diesem Jahr das Urbanus-Brauhaus im großen Festzelt vertreten. Die Getränkepreise sind in allen drei Zelten gleich. Der Bierpreis liegt heuer bei 8,20 Euro, mit einer im regionalen Vergleich moderaten Erhöhung sind das 30 Cent mehr als in den beiden letzten Jahren.



Rasante Fahrten auf der Achterbahn

Absoluter Höhepunkt im Vergnügungspark ist in diesem Jahr die „Crazy Mouse“, eine große Achterbahn mit 42 m Frontlänge, die zu rasanten Fahrten in drehenden Gondeln einlädt. Daneben sorgt auch der schaukelnde „Freestyle“ mit seinen 23 m Schwunghöhe für Nervenkitzel. Im Familienrundfahrgeschäft „Musik Express“ ist gute Laune garantiert, und im zweistöckigen Laufgeschäft „Remmi Demmi“ sind Spaß und Action für die ganze Familie angesagt. Insgesamt warten über 40 Buden und Fahrgeschäfte auf die Besucher, und da dürfen neben den Los- und Schießbuden, den Brotzeitbuden und Wurfspielen natürlich der beliebte Kettenflieger, die heiß geliebten Kinderkarussells und der kultige Autoscooter nicht fehlen. Daneben gibt es auch wieder den klassischen „Hau den Lukas“ und eine Schiffschaukel.

Reihenweise Programm-Höhepunkte:

Ein abwechslungsreiches Programm für alle zwölf Tage haben die Stadt Pfaffenhofen und die Festwirte zusammengestellt. Hier einige besondere Höhepunkte:

• Freitag, 7. September

17 Uhr Treffen der Ehrengäste und Vereine vor dem Rathaus
mit Standkonzert der Stadtkapelle und des Spielmannszugs Pfaffenhofen a. d. Ilm
17.30 Uhr Volksfest-Eröffnung mit dem Festzug vom Rathaus zum Volksfestplatz und anschließendem Bieranstich durch Bürgermeister Thomas Herker.
22.15 Uhr großes Feuerwerk der Schausteller und Fieranten.
„Ozapft is“ im großen Festzelt. Die Pfaffenhofener Stadtkapelle unter der Leitung von Manfred Leopold eröffnet das diesjährige Volksfest.

• Sonntag, 9. September

13.30 Uhr Standkonzert mit sechs Musikkapellen vor dem Rathaus, anschließend Ausmarsch zum Volkfestplatz.

• Mittwoch, 12. September

13 bis 18 Uhr Familiennachmittag mit ermäßigten Preisen und Kinderprogramm in den drei Zelten
19 Uhr Großer Landkreis-Vereinsabend

• Donnerstag, 13. September

Seniorentag: Die Stadt Pfaffenhofen lädt alle Bürger(innen) ab 70 Jahren zu Bier und Hendl ein.

• Freitag, 14. September
Abend der Betriebe und Vereine

• Montag, 17. September

Steinheben mit Moderator Roland Balzer: ab 19.30 Uhr Frauen-Steinheben (100 kg) und ab 20.30 Uhr Abend der starken Männer (254 kg). Anmeldungen werden ab 18.30 Uhr im großen Festzelt angenommen.

• Dienstag, 18. September
21.30 Uhr Abschluss-Brillantfeuerwerk der Festwirte

Tischreservierungen
Die Tischreservierungen übernehmen die Festwirte selbst:

Festzelt Tradition: telefonisch oder vor Ort bei der Klosterverwaltung Scheyern, Telefon: 08441/752-230 Öffnungszeiten: Mo – Fr 07.30-12.00 und 13.00 – 17.00 Uhr

Weißbierhütte: online unter www.zumspitz.de/Reservierungen

Stiftl: online unter www.stiftl-festzelt.de/festzeltbetrieb (ab 20. August)
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.