Neue Kurse in der integrativen Kunstschule

Es sind noch Plätze frei: Die integrative Kunstschule im Kreativquartier Alte Kämmerei startet mit neuen Kursen ins Schuljahr 2018/19. (Foto: Annette Marketsmüller)
„Wir malen unsere Träume, wir bauen uns Kostüme, wir spielen unsere selbstgemachten Spiele, wir zeichnen Lustiges und Unheimliches, wir erfinden neue Welten, wir malen mit den Händen und sortieren Farben.“ Die Künstlerin Annette Marketsmüller leitet demnächst wieder Kurse für Kinder und Jugendliche in der Integrativen Kunstschule.

Die Integrative Kunstschule im Kreativquartier Alte Kämmerei ist ein Ort der Fantasie. In kleinen Gruppen sollen Kinder und Jugendliche hier spielerisch in eigener Aktivität das Wesen der Kunst erfahren. Das Projekt läuft seit zwei Jahren erfolgreich und wird gefördert von der Stadt Pfaffenhofen und dem Neuen Pfaffenhofener Kunstverein. In jedem Kurs sind Plätze für Kinder aus sozial schwächeren oder asylsuchenden Familien reserviert.

Die Dozenten in der Integrativen Kunstschule an der Frauenstraße 34–36 sind akademisch ausgebildete Künstler. Es wird nicht gelehrt, wie etwas zu sein hat oder gemacht werden muss, sondern die individuelle künstlerische Äußerung – und damit die Persönlichkeitsbildung – wird unterstützt.

Die neuen Kurse starten in der zweiten Schulwoche im September, und es gibt noch freie Plätze. Parallel zum ersten Schulhalbjahr gibt es laufende Kurse für Kinder von vier bis sieben Jahren und Kinder von acht bis elf Jahren sowie eine Kunstwerkstatt für Jugendliche, jeweils unter der Leitung der Künstlerin Annette Marketsmüller.

Die Kosten für alle Materialien sind in den Kursgebühren enthalten. Weitere Informationen findet man im Internet unter www.kunstschule-im-kreativquartier.de. Auch Annette Marketsmüller steht für Auskünfte zur Verfügung: Tel. 0151 11004253 oder E-Mail an a.marketsmueller@gmx.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.