Mittwoch Friedensgebet am bunt geschmückten „Baum der Religionen“

Shemsi Haziri und Jasmina Naguib Agha vom Internationalen Kulturverein Pfaffenhofen haben den „Baum der Religionen“ im Bürgerpark mit 100 bunten Bändern geschmückt.
100 bunte Bänder als Symbol für die 100 Nationen, die in Pfaffenhofen vertreten sind, hängen jetzt am „Baum der Religionen“ im Bürgerpark. Am Mittwoch, 27. Juni um 19 Uhr findet hier das gemeinsames Friedensgebet der Pfaffenhofener Religionsgemeinschaften statt, zu dem der Internationale Kulturverein Pfaffenhofen alle Interessierten einlädt.

Musikalisch gestaltet wird das Friedensgebet vom Frauenchor „Chorisma“ unter der Leitung von Albin Scherer.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht das Schicksal von syrischen Kriegsflüchtlingen und ihren Familien. Dabei geht es zum einen um geglückte Familienzusammenführung, auf der anderen Seite aber auch um Familien, die darunter leiden, dass sie in Pfaffenhofen getrennt von ihren Angehörigen leben müssen.

Vertreter der christlichen, der islamischen und buddhistischen Glaubensgemeinschaften gestalten gemeinsam diese Friedensfeier. Zum Abschluss werden Luftballons fliegen gelassen.

Bei Regen wird das Friedensgebet um eine Woche verschoben auf Mittwoch, 4. Juli.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.