„Licht und Schatten“ – die Jahresausstellung 2019 des Kunstkreises Pfaffenhofen

Uwe Albert, Schatten in der City, 2016, 100x70 cm, Öl auf Leinwand (Foto: Rainer Hoffmann)
Schon seit langem gestaltet der Kunstkreis Pfaffenhofen traditionell die erste Ausstellung des Jahres in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung. Dabei setzen sich die Mitglieder immer mit einem gemeinsam gewählten Thema auseinander. Diesmal ist es eines, das viel Raum für die individuelle Umsetzung bietet: „Licht und Schatten“. Die Ausstellung wird am Freitag, 4. Januar um 19.30 Uhr eröffnet und läuft bis einschließlich 20. Januar.

Ein weites Feld öffnet sich den Künstlern mit dem diesjährigen Motto: Licht und Schatten gehören zum Alltag, wobei die beiden Pole voneinander abhängen. Große Helligkeit erzeugt auch starke, fast scharfe Schatten; wenig und diffuses Licht lässt alles weicher aussehen, die Kontraste werden abgemildert. In diesem Spannungsfeld bewegen sich die ausgestellten Arbeiten der Kunstkreis-Mitglieder Uwe Albert, Ulrike Blechschmidt, Dorothee Bornemann, Sonja Frimmer, Sigrid Günther, Anna Haindl, Bärbel Klier, Gerda Kohlhuber, Julia Lichtenstern, Dr. Uwe Quade, Ingwelde Reinhold, Hannegret Thielitz und Heidi Wilhelm.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Arbeiten der diesjährigen Gastausstellerin Uschi Buchner. Origami bzw. Orimoto nennt sich die Falttechnik, in der sie ihre Papiergebilde erschafft. Gerade Kanten und ineinander verschlungene Formen greifen das Thema der Ausstellung auf und lassen den Betrachter rätseln, wie man Papier nur durch Faltung zu spannenden Gebilden formen kann. Mögliche Verkaufserlöse möchte Uschi Buchner dem Verein Familien in Not e. V. spenden.

Der Kunstkreis Pfaffenhofen ist eine Vereinigung von Hobbykünstlern aus der Region, die sich regelmäßig treffen und gemeinsame Ausstellungen planen. Seit Anfang der 80er-Jahre besteht dieser freie Zusammenschluss nun bereits. Ausstellungen der Künstlergruppe, aber auch von einzelnen Künstlern der Gruppe, waren oft in Pfaffenhofen, jedoch auch schon im ganzen Landkreis zu sehen.

Die Städtische Galerie im Haus der Begegnung ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.30 Uhr sowie Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.