Lange Nacht der Kunst und Musik am 29. Juni: Die ganze Innenstadt als kultureller Hotspot

Die Leuchtstelzen
 
Die Band "Beisser" aus Rrgensburg (Foto: Felix Birkenseer)
Am Freitag, 29. Juni lädt die Stadt Pfaffenhofen zur Langen Nacht der Kunst und Musik ein und damit zu einem Abend voller Veranstaltungen in der gesamten Innenstadt. Ab 17 Uhr gibt es Live-Konzerte, Ausstellungen, Kunstaktionen, Streetfood, Walking Acts, einen großen Kinderbereich und vieles mehr zu entdecken. Außerdem öffnen viele Pfaffenhofener Geschäfte ihre Türen zur langen Einkaufsnacht.

Bei dieser größten Veranstaltung im jährlichen Kultursommer bzw. diesmal bei den Paradiesspielen gibt es in Zusammenarbeit mit den Pfaffenhofener Gastronomen unterschiedlichste Live-Musik an verschiedensten Orten – ähnlich wie beim früheren Kneipenfestival. Im letzten Jahr kamen zum absoluten Höhepunkt des Kultursommers bei lauen Temperaturen an die 8.000 Besucher. Auch in diesem Jahr wird es deshalb wieder über ein Dutzend Einzelkonzerte geben mit Bands aus den verschiedensten Musikrichtungen, von Liedermachern über Blues und Rock bis zu Klangkunst.

Weiterer wichtiger Bestandteil der „Langen Nacht“ ist selbstverständlich die Kunst: Neben den laufenden Ausstellungen „MyPrivateParadise“ in der Kunsthalle – die mit einem großen Surround-Hörstück „Der Kunstkopfmann. Die letzte Reise des Tönefängers Matthias von Spallart nach Amazonien“ von Helmut Kopetzky aufwartet – und den Hallertauer Künstlern in der Städtischen Galerie, die an diesem Abend bis 23 Uhr geöffnet ist, wird es wieder viele Einzelausstellungen und Kunstaktionen in der Innenstadt geben. Die neue Galerie kuk44 in der Auenstraße zeigt beispielsweise die Ausstellung „Adriart“ mit Arbeiten von drei Künstlern aus Italien und Kroatien. Und im Kreativquartier ist die Hausaustellung der Ateliermieter zu sehen. Viele weitere Aktionen und Ausstellungen, inklusive eines Kunst- und Handwerkermarktes in der Löwenstraße, versprechen Kunstinteressierten an diesem Abend beste Unterhaltung in der Innenstadt.

Ein besonderer Höhepunkt wird sicherlich wieder der Kinderbereich vor dem Rathaus. Große und kleine Künstler können dort verschiedenste Angebote wahrnehmen und sich kreativ austoben: Beispielsweise können alle kleinen Baumeister im Baumobil von Spielen in der Stadt e. V. Riesenskulpturen aus Bambus und Holzklötzen bauen. Und die GrünholzMOBILwerkstatt bietet verschiedenste Holzarbeitstechniken zum Ausprobieren für Groß und Klein. Die Stadt lädt zum großen Luftballonwettbewerb mit vielen interessanten Gewinnen ein, es gibt eine spannende Bühne mit Musik und Akrobatik für Kinder hinter dem Rathaus und vieles mehr.

Nachdem er im letzten Jahr sensationell gut angekommen ist, wird es ihn wieder geben: Am Streetfood-Markt können sich Freunde der mobilen Küche kulinarisch verwöhnen lassen mit außergewöhnlichem Essen zum In-die-Hand-nehmen. Zur entsprechenden Unterhaltung wird es dort auch eine kleine Bühne geben. Da spielt z. B. die Band Beisser aus Regensburg moderne bayerische Rockmusik, und Josef Schön & Friends bringen bayerischen Indie-Folk-Rock.

Neu dabei in diesem Jahr ist ein Stummfilmkino. Das WANDERKINO ist ein mobiles Kino, das Stummfilme unterschiedlicher Genres zeigt. Alle Filme werden live mit Violine (Gunthard Stephan) und Piano (Thomas Rank) begleitet. Ein Oldtimer-Feuerwehrfahrzeug (Magirus Deutz, 1969) integriert die gesamte Kino-, Ton- und Lichttechnik, transportiert Bestuhlung und Instrumentarium. Die Filmaufführungen finden in einem nostalgisch inszenierten Rahmen statt: Es wird eine Atmosphäre geschaffen, die an die Pionierzeiten des Kinos erinnert.

Mit auf dem Programm stehen auch eine Bühne in der Löwenstraße mit Tanzperformances, einem Auftritt der Stadtkapelle und abschließendem Funkkonzert von Boneless Cheese, eine Open-Air-Bühne am Kreativquartier und in der Auenstraße und viele weitere musikalische Highlights.

Auch mehrere Pfaffenhofener Geschäften in der Innenstadt werden sich wieder mit eigenen Programmpunkten beteiligen, sodass das Angebot der Langen Nacht der Kunst und Musik mit über 35 Einzelveranstaltungen prall gefüllt ist und die Besucher viel zu tun haben, um alle Stationen zu besuchen.

Als abschließende Neuerung gibt es wieder eine lange Einkaufsnacht, bei der viele Pfaffenhofener Geschäfte ihre Türen bis 23 Uhr öffnen.

Der Eintritt zu der Großveranstaltung ist frei. Bei schlechter Witterung finden die meisten Veranstaltungen in den Innenräumen statt. Das gesamte Programm liegt in gedruckter Form aus und ist auf www.pfaffenhofen.de/nachtderkunst abrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.