Internationaler Kulturverein eröffnet Spendenkonto für Hilfe von Asylbewerbern

Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pfaffenhofen Norbert Lienhardt überreicht einen Scheck von 500.--€ an die Vorstandsmitglieder Sepp Steinbüchler und Hans-Günter Gessler (von links nach rechts) vom Internationalen Kulturverein für „Hilfe für Asylbewerber.“ (Foto: Sparkasse Pfaffenhofen)

Spenden als Hilfe für Asylbewerber sollen die Notsituation der vielen Asylbewerber in der Stadt Pfaffenhofen zu lindern versuchen. Der Vorstand des Internationale Kulturvereins als Träger des Arbeitskreises Asyl hat beschlossen, durch ein Spendenkonto des Vereins all denjenigen Asylbewerbern finanziell unter die Arme zu greifen, die sonst keine Möglichkeit finden, in rechtlichen, sozialen oder kulturellen Belangen Unterstützung zu finden.

Die Asylarbeit des Arbeitskreises ist mit Aufwendungen für die Erleichterung der Lebensumstände der Asylbewerber im Bereich der Stadt Pfaffenhofen verbunden. Wir bitten daher um Spenden für diese Arbeit.

Ihre Spenden als Hilfe für Asylbewerber sollen die Notsituation der vielen Asylbewerber in der Stadt Pfaffenhofen zu lindern versuchen. Der Vorstand des Internationale Kulturvereins als Träger des Arbeitskreises Asyl hat beschlossen, durch ein Spendenkonto des Vereins all denjenigen Asylbewerbern finanziell unter die Arme zu greifen, die sonst keine Möglichkeit finden, in rechtlichen, sozialen oder kulturellen Belangen Unterstützung zu finden. Krassestes Beispiel ist stets der mangelnde Rechtsbeistand bei allen Auseinandersetzungen mit Behörden. Für Asylbewerber gibt es in Deutschland keinen gesetzlich vereinbarten Rechtsbeistand. In kürzester Zeit müssen sich folglich die Asylsuchenden verschulden, weil sie für Beistände durch Rechtsanwälte keine finanziellen Reserven haben. Ihr geringes Taschengeld reicht oft nicht für die alltäglichsten Belange wie Fahrten zum Arzt, Anschaffungen für den Haushalt oder für Kleidung und Schuhe. Trotz großzügiger Hilfe durch Kleidungskammern oder Sachspenden von Nachbarn und ehrenamtlichen Helfern stößt die monatliche Bedarfsdeckung – gerade auch für Familien mit Kindern – schnell an ihre möglichen Grenzen.

Insgesamt ist die Unterstützung für Asylbewerber weiterhin unter den Hartz-IV-Sätzen und Sozialhilfeleistungen in Bayern und Deutschland.

Unsere Konten für Spenden:

Sparkasse Pfaffenhofen: Kontonummer: 90 82 777 . BLZ: 721 516 50

Hallertauer Volksbank eG: Kontonummer: 83 43 00 . BLZ: 721 916 00

Auf beide Konten können Sie gezielt für die Asylarbeit des Arbeitskreises Asyl spenden, indem sie den Verwendungszweck "Hilfe für Asylbewerber" auf dem Überweisungsschein angeben.

Selbstverständlich erhält jeder Spender und jede Spenderin auf Wunsch eine Spendenquittung, da der Verein gemeinnützig anerkannt ist.

Als Grundstock für das Spendenkonto hat nun die Sparkasse Pfaffenhofen dem Verein zweckgebunden 500.--€ überwiesen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.