Eine Oper auf Zuruf: LaTriviata begeisterte das Publikum in Pfaffenhofen

Die vier Ensemble-Mitglieder von LaTriviata begeisterten das Pfaffenhofener Publikum.
Am Sonntagabend fand im Rahmen der Pfaffenhofener Rathauskonzertsaison 2019/20 ein ganz besonderes Konzert statt. LaTriviata, das erste und einzige Impro Opern Ensemble in Deutschland, war zu Gast in der KulturAula der Grund- und Mittelschule.
Kaum zu glauben, dass an diesem Abend nichts einstudiert und nichts verabredet war. Das Ensemble improvisierte den gesamten Abend, anhand der Vorgaben des Pfaffenhofener Publikums.

Die vier SängerInnen Sibylla Duffe, Maria Helgarth, Andreas Dellert und Benno Vogel wurden kongenial begleitet durch Michael Armann am Klavier. Gemeinsam improvisierten sie sich durch die aktuelle Ausgabe der Bild Zeitung, besangen die Tagesabläufe des Publikums, die ihnen berichtet wurden, und improvisierten mit Hilfe der Vorgaben, die durch Zurufe aus dem Zuschauerraum gemacht wurden, spontan drei Akte einer Oper, die es in dieser Form noch nie gegeben hat und wohl auch nie wieder geben wird.

Die klassisch ausgebildeten Musiker harmonierten ganz wunderbar. Es war fabelhaft, wie sie einander zuhören und aufeinander eingehen konnten. So entstanden ganze Arien, Duette und Chöre durch spontane Improvisation.

Gegen Ende des dritten Aktes wurde das Publikum befragt, ob man sich ein dramatisches oder ein glückliches Ende wünsche in Pfaffenhofen. Nach einem glücklichen Ende wurde verlangt und so lagen sich die vier Sängerinnen und Sänger am Ende glückselig in den Armen.

Das Pfaffenhofener Publikum war Teil einer Uraufführung, Premiere und einzigartiger Operngeschichte. Das Ensemble wurde für seine ausgewöhnlichen Einfälle und für seine große Musikalität mit begeistertem Applaus belohnt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.