„Bunterwasserparadies Atlantis“: Graffiti-Gestaltung am Jugendzentrum vom 20. bis 22. Juli

Graffitiaktion "Bunterführung" im Jahr 2016
Nachdem sich das Jugendzentrum Atlantis seit 2016 wieder beim Eisstadion befindet, soll nun auch die dortige Graffitibemalung erneuert werden. Während der Paradiesspiele wird der Turm am Jugendzentrum Atlantis in ein „Bunterwasserparadies“ verwandelt.

Am Freitag, 20. Juli, beginnt am frühen Abend die Aktion. Am Samstag und Sonntag, 21./22. Juli kann man dann die Entstehung des Graffitis weiter mitverfolgen.

Neben „Care“ alias Andreas Dill, der die künstlerische Leitung übernimmt, werden der Münchener Graffitikünstler Desak und seine Pfaffenhofener Sprayer-Kollegen Homis, Sober und Watson den Turm mit unterschiedlichsten Motiven gestalten und damit eines der größten Graffitis in Pfaffenhofen schaffen.

Andreas Dill ist in Pfaffenhofen bereits durch etliche Graffiti-Workshops bekannt, die er zusammen mit der Stadtjugendpflege anbietet. Außerdem hat er ein Atelier im Kreativquartier in der Alten Kämmerei. Veranstalter der aktuellen Graffiti-Aktion ist die Stadtjugendpflege Pfaffenhofen.

Diese Bemalung reiht sich ein in die vielen bisherigen erfolgreichen Graffiti- Aktionen, die im Stadtbild immer noch präsent sind, wie beispielsweise die Graffitis an den Unterführungen an der Weiherer Straße und am Bahnhof.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.