Ausstellung zum 25. Todestag von Michael P. Weingartner: Mithilfe gesucht

Michael P. Weingartner - Chrystopherus
2021 jährt sich der Todestag des bekannten Pfaffenhofener Kunst- und Kirchenmalers Michael P. Weingartner zum 25. Mal. Anlässlich dieses Jubiläums würdigt die Stadt Pfaffenhofen den Maler mit einer großen Ausstellung, zu der auch ein Katalog erscheint. Diesen wird die Kunsthistorikerin Karin Probst erarbeiten, die bereits den Luckhaus-Katalog und die Luckhaus-Ausstellung 2010 verantwortet hat. Zur Bereicherung und Vorbereitung der Ausstellung sucht die Kunsthistorikerin ab sofort noch Unterstützung.

Bilder und Info gesucht
Wer ein Bild oder mehrere Bilder von Michael P. Weingartner besitzt und diese für die wissenschaftliche Arbeit am Katalog zu Weingartner und eventuell auch für die Ausstellung zur Verfügung stellen möchte, wird gebeten, sich bei den Organisatoren zu melden. Die Kunsthistorikerin und die Kulturabteilung der Stadt Pfaffenhofen suchen außerdem Menschen, die Weingartner gut gekannt haben und/oder viele Hintergrundinformationen zum Künstler besitzen.

Kontaktaufnahme
Am besten ist es, eine E-Mail mit den Informationen und/oder einem guten Foto des Gemäldes, der Zeichnung, Grafik etc. (als .jpg, .tiff etc.) an die Kunsthistorikerin Karin Probst (karin.probst@kunstverein-pfaffenhofen.de) oder an die Kulturabteilung der Stadt Pfaffenhofen (kultur@stadt-pfaffenhofen.de) zu senden. Dazu bittet die Historikerin um möglichst detaillierte Angaben zum Bild, wie z.B. Größe, Maltechnik oder Herkunft.
Alle Angaben werden vertraulich behandelt.
Wer sein Material lieber auf dem Postweg senden möchte, schickt bitte alles an die Adresse: Karin Probst, Scheyerer Str. 17, 85276 Pfaffenhofen.

Hintergrund
Michael P. Weingartner (1917-1996) ist einer der bekanntesten aus Pfaffenhofen stammenden Maler des 20. Jahrhunderts. Er wurde vor allem bekannt mit Mosaiken, Wand- und Deckengemälden, die er in über 250 Kirchen und Klöstern in Bayern und Österreich umsetzte. Auch in Pfaffenhofen sind beispielsweise an der Stadtpfarrkirche sowie in und an der Spitalkirche Werke von ihm zu finden. In Pfaffenhofen bekannt ist Weingartner zudem für seine Aquarelle und Ölgemälde mit Landschafts- und Blumenmotiven.
Neben vielen weiteren Ehrungen erhielt Weingartner 1990 das Bundesverdienstkreuz. Bis zu seinem Tod 1996 lebte er mit seiner Ehefrau im Ritterhaus am Pfaffenhofener Hauptplatz.
Lesen Sie mehr Informationen unter www.pfaffenhofen.de/weingartner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.