Anna Haase von Brincken und Ulrich Staerk begeisterten beim ersten Rathauskonzert dieser Saison

Das Duo Haase – Stærk eröffnete am Sonntagabend die Rathauskonzertsaison 2019/20 mit einem Liederabend. Die Werke reichten von Richard Wagner bis Erich Korngold und das Duo gab der Veranstaltung den Titel „Unvergänglichkeit“, so auch der Titel des Liederzyklus von Erich Wolfgang Korngold op.27, der den Beginn des Konzertabends markierte.

Anna Haase von Brincken konnte mit ihrer kräftigen und zugleich warmen Stimme begeistern und wurde durch den international bekannten Pianisten Ulrich Stærk sensibel und unglaublich pointiert begleitet. Sie erzählt durch ihren Gesang eine Geschichte, der man gern zuhört, und das Publikum war merklich in ihren Bann gezogen.

Die Lieder von Richard Strauss interpretierte sie mit Schalk im Auge und unterhielt das Publikum zusätzlich mit großer Bühnenpräsenz und komischem Talent.

Die beiden Soli von Ulrich Stærk waren ein unerwarteter Gewinn für den Liederabend, denn so kam das Pfaffenhofener Publikum in den Genuss eines mutig interpretierten Werkes von Richard Wagner „Ankunft bei den schwarzen Schwänen“, WWV95.

Der Konzertabend war rhythmisch schön strukturiert, durch den Wechsel von Liederabend zu Klavierkonzert wirkte der Abend kurzweilig und abwechslungsreich.

Spätestens aber bei der Zugabe, mit der sich Anna Haase von Brincken für den eben erst durch den Musikreferenten Peter Fessl überreichten Blumenstrauß bedankte, flogen ihr auch die letzten Herzen des Pfaffenhofener Publikums zu.

Das zweite Rathauskonzert der Saison findet am Sonntag, 3. November um 20 Uhr statt. Munich Tetra Brass stehen für virtuosen Brasssound, jedoch mit leisen Zwischentönen. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 21. Oktober. Karten sind ausschließlich im Bürgerbüro erhältlich. Dort gibt es jetzt bereits Karten für die Impro-Oper „LaTriviata“, die am 8. Dezember als „5+1“-Zusatzkonzert der Rathauskonzertsaison in der KulturAula der Grund- und Mittelschule stattfindet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.