Steigende Ausleihzahlen in der Stadtbücherei Pfaffenhofen

Die wöchentlichen Vorlesestunden in der Stadtbücherei – hier mit Elisabeth Gaßner – kommen bei den Kindern gut an.
  • Die wöchentlichen Vorlesestunden in der Stadtbücherei – hier mit Elisabeth Gaßner – kommen bei den Kindern gut an.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei Pfaffenhofen freuen sich über steigende Ausleihzahlen und viele kleine „Leseratten“: Rund 38.800 Medien wurden im Jahr 2018 im Haus der Begegnung ausgeliehen, mehr als die Hälfte davon waren Kinderbücher. Weitere 2.133 Medien wurden online ausgeliehen. Insgesamt macht das ein Plus von rund 4.100 Ausleihen gegenüber dem Vorjahr.

Die Stadtbücherei versteht sich seit Jahren vor allem als Familienbibliothek und hat daher ein breit gefächertes Angebot für alle Altersstufen. Ein Schwerpunkt lag 2018 auf Projekten mit Kindern, wie z. B. Vorlesestunden oder Führungen und Schnupperstunden für Kindergartengruppen und Schulklassen. Die Teilnahme ist, wie auch die Ausleihe von Büchern, Zeitschriften, CDs usw., grundsätzlich kostenlos.

Insgesamt 945 Nutzer, darunter 206 Kinder bis zwölf Jahre, haben im vergangenen Jahr das Angebot der Stadtbücherei in Anspruch genommen. Darunter waren 223 neue Leser (140 Erwachsene, 83 Kinder). Wie aus der Jahresstatistik der Stadtbücherei hervorgeht, wurden insgesamt rund 40.900 Medien ausgeliehen, das sind 4.100 mehr als im Jahr 2017 (36.700). Allein die Ausleihzahl der Kinderbücher ist um über 2.000 gestiegen (von 17.800 auf 20.000), und bei den eMedien wurde eine Verdoppelung verzeichnet (2.133 Ausleihen in 2018, 1.082 in 2017).

Die Stadtbücherei im Haus der Begegnung hat in ihrem Bestand insgesamt 23.145 Medien; weitere 17.590 Medien können jetzt über den Onleihe-Verbund SüBo ausgeliehen werden (Vorjahr 15.550). Von zu Hause aus kann man sich hier jederzeit verschiedenste e-books, e-audios, e-papers und e-videos kostenlos herunterladen. Der Online-Katalog der Stadtbücherei ist erreichbar über www.pfaffenhofen.de/stadtbuecherei. Für das Smartphone gibt es die App „Lupus“.

Die Ausleihrenner bei den Kindern waren im Jahr 2018 Margit Auers Bücher über die „Schule der magischen Tiere“, Gregs Tagebücher von Jeff Kinney, Alexander Steffensmeiers „Lieselotte“-Bilderbücher und Sven Nordqvists Geschichten von „Pettersson und Findus“ sowie nicht zuletzt die Erstlesebücher vom Drachen Kokosnuss und den Olchis.

Bei den Erwachsenen waren vor allem der Roman „Perlenschwester“ von Lucinda Riley und der Thriller „Blutzeuge“ von Tess Gerritsen sehr gefragt sowie auch Sina Trinkwalders „Im nächsten Leben ist zu spät“ und „Näh dir dein Kleid“ von Rosa P.

Sehr beliebt sind auch die Führungen und Schnupperstunden für Kindergärten und Schulen, die „Aktion Schultüte“ und der „Büchereiführerschein“ für Vorschulkinder sowie das Projekt „Bücherwürmchen“ für die Jüngsten. Stark gestiegen ist das Interesse an den Vorlesestunden, die jeden Mittwochnachmittag stattfinden und an denen im vergangenen Jahr 273 Kinder teilgenommen haben (Vorjahr 154).

Weitere Veranstaltungen, die 2018 in der Stadtbücherei durchgeführt wurden, waren die Cartoon-Ausstellung „DeMensch“ der Alzheimer-Gesellschaft, eine Ausstellung zum Projekt „Der Umwelt zuliebe – Grundschule Niederscheyern gegen Plastikmüll“, der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs, der zweiwöchige Buchflohmarkt vor den Sommerferien und ein Erzählkunstabend von Anja Koch zum 20-jährigen Bestehen des katholischen Pfarr- und Jugendheims.

Zur katholischen Stadtpfarrei hat die Stadtbücherei eine besondere Beziehung, denn sie ist vor 40 Jahren als Zusammenschluss der früheren städtischen Bibliothek und der Pfarrbücherei entstanden. Auch heute noch stellt die Pfarrei die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die hauptamtliche Büchereileiterin Daniela Kneidl und ihre Stellvertreterin Albertine Bauer in ihrer Arbeit unterstützen. 31 Ehrenamtliche sind es derzeit, die sich hier engagieren, und sie haben im vergangenen Jahr insgesamt 1.635 freiwillige Stunden im Büchereidienst und bei Fortbildungen usw. geleistet.

2018 hat das Büchereiteam begonnen, den Sachbuchbestand auf sogenannte Klarschrift-Begriffe umzustellen, um so den Nutzern die Suche und Orientierung zu erleichtern. Diese neue Beschriftung soll in den nächsten Monaten abgeschlossen werden.

Autor:

Stadtbücherei Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen