Flüchtlinge bauen Insektenhotels

Integrationsklassen der Berufsschule Pfaffenhofen übergeben den ersten Korpus eines Insektenhotels an den InterKulturGarten. Mit hintere Reihe rechts Albert Thurner (Lehrer im Holzbereich), hintere Reihe Zweiter von rechts stellvertretender Schulleiter H. Geisenfelder, den Lehrerinnen Victoria Meyer, Amra Omercic, Ikbal Lamine Ben Said und zweite Reihe rechts InterKulturGarten-Koordinator Manfred Mensch Mayer.
3Bilder
  • Integrationsklassen der Berufsschule Pfaffenhofen übergeben den ersten Korpus eines Insektenhotels an den InterKulturGarten. Mit hintere Reihe rechts Albert Thurner (Lehrer im Holzbereich), hintere Reihe Zweiter von rechts stellvertretender Schulleiter H. Geisenfelder, den Lehrerinnen Victoria Meyer, Amra Omercic, Ikbal Lamine Ben Said und zweite Reihe rechts InterKulturGarten-Koordinator Manfred Mensch Mayer.
  • hochgeladen von Soziale Skulptur HALLERTAUER

An der Berufsschule Pfaffenhofen haben Flüchtlinge im praktischen Unterricht unter Anleitung des Holzbereichlehrers Albert Thurner ein Insektenhotel im Upcyclingverfahren aus Restbauholz erstellt. Diese Nisthilfe ist keineswegs ein Urlaubsparadies für Insekten, sondern für immer mehr von ihnen ein wichtiger, weil für das Überleben notwendiger, Dauerlebensraum.

Dieses Bauprojekt der Integrationsklassen an der Berufsschule ist ein Beitrag für die Gestaltungsgemeinschaft InterKulturGarten Pfaffenhofen. Auf deren Gelände aufgestellt müssen die Fächer noch mit verschiedenen natürlichen Materialien, wie Totholz, Lehm, Stroh- und Schilfhalme, gefüllt werden, um zahlreichen und verschiedenen Insekten, wie Wildbienen, Marienkäfern, Schmetterlingen, Wespen, einen guten Unterschlupf und sichere Nistbedingungen zu gewährleisten.

Zur Zeit baut die Integrationsklasse an einem zweiten Insektenhotelkorpus, der zunächst nächstes Jahr im Rahmen der Kleinen Landesgartenschau als Schauobjekt im Ausstellungsbereich Urbanes Gärtnern auf dem Areal des Volksfestplatzes eingesetzt werden soll. Danach wird er auch auf dem über 10.000 qm großen Gelände des InterKulturGartens seinen Platz finden und Insekten Wohnraum anbieten.

Autor:

Soziale Skulptur HALLERTAUER aus Pfaffenhofen

85276 Pfaffenhofen an der Ilm
+49 8441 72023
manfred.mensch.mayer@pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen