Schaubeck und Kessler Stadtmeister im Klettern

Die Finalisten
3Bilder

Rupert Schaubeck und Barbara Kessler sind die neuen Stadtmeister im Klettern. Am vergangenen Wochenende setzten sie sich in einem hochklassigen Wettkampf durch. Bei der Jugend holten sich Valerie Moers und Felix Wittmer den ersten Platz.

60 Teilnehmer in vier Wettkampfklassen stürmten ab 14 Uhr die Wände des DAV-Kletterzentrums auf der Jagd nach Punkten. Je schwieriger die Route, desto mehr Punkte konnte man auf seinem Laufzettel verbuchen. In den folgenden vier Stunden hatten einige Seilschaften sage und schreibe 80 Routen oder 1.000 Höhenmeter zurückgelegt. Dann wurde ausgezählt und die drei Punktbesten in jeder Klasse konnten sich auf das Finale vorbereiten.
Über 100 Zuschauer erlebten einen packenden Wettkampf. Um faire Bedingungen zu schaffen, wurden die Finalrouten erst in der Nacht zuvor von Jan Krauß aus Landshut und dem Wettkampfleiter Rob Dick in den 13 Meter hohen, überhängenden Turm geschraubt.

Zunächst setzte sich die 16-jährige Valerie Moers bei der weiblichen Jugend gegen die Titelverteidigerin Martina Huber aus Ingolstadt durch. Moers klettert für den DAV Pfaffenhofen-Asch und ist Mitglied im Bayerischen Kader. Da beide in der Finalroute an der gleichen Stelle scheiterten musste eine Entscheidung her: Biertischklettern. Im PAFRock geht es selbst bei einem Wettkampf nicht immer ganz ernst zu. Wenngleich diese Form der Entscheidung den beiden nach vier Stunden Klettern noch mal alles abverlangte. Moers schaffte in 3 Minuten mehr Runden unter dem Biertisch durch ohne den Boden zu berühren und konnte sich die aus einem Plastik-Griff gebastelte Medaille mit der „1“ umhängen. Dritte wurde Theresa Steinkirchner.

Bei der männlichen Jugend ging es ähnlich knapp zu. Auch hier brachten erst die zwei Tische, umringt von den anfeuernden Fans, die Entscheidung. Felix Wittmer setzte sich letztlich gegen Ferdinand Müller durch. Sie kamen zuvor ebenfalls beide bis zum gleichen Griff. Den dritten Platz belegt Kilian Irlinger. Alle drei sind in der Jugend des DAV Pfaffenhofen-Asch aktiv.

Die 23jährige Barbara Kessler aus Beilngries stieg als einzige die mit 8-/8 bewerteten Route durch und sicherte sich somit verdient den Titel bei den Damen. Auch aus der Qualifikation ging sie bereits mit 39 Routen und 834 Punkten als Führende in das Finale. Die für den DAV Ingolstadt startende Kessler setzte sich damit gegen Birgit Häuslschmid und Marleen Mulas durch. Erfreulich war auch, dass sich das Teilnehmerfeld bei den Damen im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelte.

Bei den Herren war nach der Qualifikation der erst 15-jährige Oliver Schmidt aus Pfaffenhofen mit 1376 Punkten klar an der Spitze. Auch er ist Mitglied im Bayerischen Kader und kletterte an diesem Nachmittag unter anderem zehn Mal eine 8- und ein Mal eine 8+. Neben ihm zogen der Vorjahressieger Rupert Schaubeck vom DAV Mainburg und Franz Schönauer aus Pfaffenhofen ins Finale ein. In einem dramatischen Wettkampf scheiterte zunächst Schönauer an der mit 9/9+ bewerteten Finalroute. Schaubeck kämpfte sich als nächster in der technisch anspruchsvollen Route bis fast ganz nach oben. Alle Augen waren jetzt auf Oliver Schmidt gerichtet. Doch auch an ihm gingen die vier Stunden scheinbar nicht spurlos vorbei: bereits kurz vor der Mitte konnte er einen Griff nicht halten und so verteidigte Rupert Schaubeck seinen Titel erfolgreich.

Die Vorstände des Alpenvereins, Florian Brunthaler und Helmut Werther, überreichten allen Finalisten eine Medaille und Sachpreise. Ein großer Dank ging auch an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer des PAFRocks, ohne die eine solche Veranstaltung nicht so reibungslos über die Bühne gehen könnte.

Fotos: Karl-Heinz Demetz - www.extremklettern.de

Autor:

Deutscher Alpenverein (DAV) aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen