Spielplatz-Gestaltung: Bürger, Stadtverwaltung und Stadtwerke planen gemeinsam

Was dabei herauskommt, wenn sich große und kleine Anwohner zusammen mit der Verwaltung und den Gärtnern mit der Gestaltung eines Kinderspielplatzes beschäftigen, kann man demnächst in der Troppauer Straße bewundern.

Bereits in Förnbach und in der Wannersperger Straße wurde beim Umbau der Spielplätze von Anwohnern, Stadtwerkern und der Stadtverwaltung Pfaffenhofen viel Wert auf eine naturnahe Gestaltung gelegt. Die Umsetzung ist dort bereits sichtbar.

In der Troppauer Straße wurde jetzt nach identischem Muster vorgegangen. Etwa 16 Anwohner fanden sich zur Bürgerbeteiligung in der Troppauer Straße zusammen. Ihnen wurde der Entwurf präsentiert, der nach reger Diskussion noch ergänzt werden konnte und bereits umgesetzt wird.

Neben einem Bodentrampolin, einem Turmhaus mit Tunnelrutsche und mehreren Schaukeln wird es auch Bereiche mit Bäumen, Sträuchern und Hecken geben, die den Platz unterteilen und zum Spielen mit Naturmaterial einladen. Zwischendurch werden den Kindern immer wieder große Steine und Findlinge zum Klettern oder Drüberspringen in den Weg gelegt.

Einige Kinder, die sich eifrig an der Planung beteiligten, regten an, einen alten Kletterbaum, der seit einiger Zeit nicht mehr vorhanden ist, wieder aufzustellen. Mit der Pflanzung von Hainbuchen, die sich zu Kletterbäumen entwicken werden und dem Einbau von Holzstämmen zum Balancieren versuchen die Gestalter, auch diesen Wunsch zu realisieren.

In Zusammenarbeit mit dem Spielplatzplaner Robert Schmidt-Ruiu und dem Team Stadtgrün der Stadtwerke sollen die Umgestaltungsarbeiten noch in diesem Jahr durchgeführt werden. Alle Anwohner sind herzlich eingeladen, bei den Umbauarbeiten mitzuhelfen oder eine Patenschaft für den Spielplatz zu übernehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.