„Pfaffenhofen soll blühen“ geht in die zweite Runde - Große Baumpflanzaktion am 25. April

Der Bürgerpark grünt und blüht. Am 25. April sollen hier 22 neue Bäume gepflanzt werden, um für mehr Schatten zu sorgen.
 
Die Hochbeete am Hungerturm sind ein gutes Vorbild für eine pflegeleichte, bienenfreundliche und zugleich schöne Bepflanzung.
„Pfaffenhofen soll blühen!“ Unter diesem Slogan hat die Stadt Pfaffenhofen im Sommer 2018 eine Begrünungsaktion gestartet, um Gärten und Grünflächen möglichst naturnah zu gestalten und damit Nahrungs- und Lebensraum für bedrohte Tiere zu schaffen. Jetzt geht „Pfaffenhofen soll blühen!“ in die zweite Runde, und den Auftakt bildet eine große Baumpflanzaktion am 25. April im Bürgerpark.

Bei „Pfaffenhofen soll blühen!“ geht es u. a. um die Anlage von bienenfreundlichen Hausgärten oder Firmenflächen, etwa nach dem Vorbild der Staudenbeete, die auf öffentlichen Grünflächen in der Stadt bereits angelegt wurden. Wer Interesse hat, seinen (Vor-)Garten entsprechend umzugestalten, erhält dazu eine kostenlose Beratung vom Stadtgrün-Team der Stadtwerke direkt an Ort und Stelle.

Vorzeigegärten gesucht
Gesucht werden in diesem Zusammenhang noch „Vorzeigegärten“, die als beispielhaft der Öffentlichkeit präsentiert werden können. So werden z. B. pflegeleichte Balkonbepflanzungen, Naturgärten und Vorgärten (statt des modernen Kiesgartens) gesucht, außerdem bienenfreundliche Gärten, in denen man auch im Hitzesommer nicht gießen muss, sowie Hausgärten mit altem Baumbestand.

Baumpflanzaktion im Bürgerpark
Am 25. April ist der Internationale Tag des Baumes. An diesem Tag sollen über 20 unterschiedliche Bäume im Bürgerpark gepflanzt werden, die verschiedenen Insekten Nahrung und Lebensraum bieten und zugleich für mehr Schatten auf den Wiesenflächen sorgen. Mario Dietrich, der Teamleiter Stadtgrün der Stadtwerke Pfaffenhofen, hofft dabei auf tatkräftige Unterstützung vieler Bürger. Einige Mitglieder des Jugendparlaments haben jedenfalls bereits ihr Kommen zugesagt und Spaten und Schaufeln bereitgestellt.

Treffpunkt ist am Donnerstag, 25. April um 9 Uhr am Hopfenturm im Bürgerpark. Gepflanzt werden Bäume, die dem Klimawandel trotzen und damit auch langanhaltende Trocken- und Hitzephasen in den Sommermonaten besser vertragen als viele andere heimische Baumarten. So werden u. a. eine Trauerweide, ein Feldahorn und ein Maulbeerbaum gepflanzt, außerdem eine Blumenesche, ein Japanischer Schnurbaum u. a.

Vortrag zur Gartengestaltung
Als nächste Veranstaltung steht dann am Donnerstag, 23. Mai, um 19 Uhr im Festsaal des Rathauses ein Vortrag zum Thema „Gestalten Sie Ihren Garten pflegeleicht und bienenfreundlich“ auf dem Programm. Gartenbau-Ingenieur Mario Dietrich zeigt, was man im eigenen Garten für den Artenschutz tun kann. Musikalisch umrahmt wird der Infoabend von einem Ensemble der Städtischen Musikschule. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Workshop am Wochenmarkt
Wer direkt in die Praxis einsteigen will und unter Anleitung bzw. zusammen mit Mario Dietrich und seinem Team einen Blumentopf, einen Balkonkasten o. ä. bienenfreundlich bepflanzen will, ist bei einem Workshop am Samstagvormittag, 1. Juni auf dem Hauptplatz richtig. Während des Wochenmarktes gibt es viel Wissenswertes zur Aktion „Pfaffenhofen soll blühen!“ am Info- und Beratungsstand sowie auch eine praktische Anleitung. Gegen eine kleine Spende bepflanzt das Team Stadtgrün zusammen mit den Bürgern die mitgebrachten Pflanzgefäße, die dann wieder mit heim genommen werden können. Dabei stehen sowohl mediterrane Küchenkräuter als auch niedrige oder höhere Stauden zur Wahl.

Grünanlagen-Patenschaften, Nistkästen und Insektenhotels
Wer keinen eigenen Garten hat oder einfach mehr tun will für eine blühende, bienenfreundliche Stadt, kann sich als Grünanlagen-Pate um ein Stück öffentliches Grün seiner Wahl kümmern. Beratung, einen Pflegeplan, Material sowie Pflanzen gibt es dazu vom Stadtgrün-Team.

Auch mit Nistkästen und Insektenhotels kann man einen wertvollen Beitrag zur Artenvielfalt leisten. Wer keinen geeigneten Platz dafür hat, kann mit einer Spende von 50 Euro eine Patenschaft übernehmen. Das Team Stadtgrün hängt dann einen Nistkasten oder ein Bienenhotel an einer ökologisch wertvollen öffentlichen Grünanlage auf.

Weitere Informationen über die Pfaffenhofener Begrünungsoffensive und die einzelnen Aktionen findet man auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/pfaffenhofensollbluehen. Ansprechpartner ist Mario Dietrich. Er ist erreichbar unter Tel. 08441 40523124 oder per E-Mail an mario.dietrich@stadtwerke-pfaffenhofen.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.