Festabend mit Verleihung des Klimaschutzpreises 2016

Zum zweiten Mal vergibt die Stadt Pfaffenhofen den Klimaschutzpreis. Nach der Premiere vom vergangenen Jahr wird der Klimaschutzpreis 2016 am Samstag, 15. Oktober, im Rahmen eines Festabends im Festsaal des Rathauses verliehen. Musikalisch wird der Abend von der klimaneutralen Unplugged-Band „Hopfengold“ umrahmt. Alle Interessierten sind dazu ab 19 Uhr eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Herker spricht Sina Trinkwalder, Inhaberin der öko-sozialen Firma Manomama, zum Thema „Wunder muss man selber machen“. Einen weiteren Vortrag hält der Energie- und Klimaschutz-Referent des Stadtrats, Andreas Herschmann.

Die aktivsten Teilnehmer des diesjährigen Stadtradelns erhalten an diesem Abend ihre Preise überreicht. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildet schließlich die Verleihung des Klimaschutzpreises 2016, der zum einen als Jurypreis und des Weiteren als Publikumspreis vergeben wird. 15 Bewerbungen von Firmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen sind eingegangen. Wer bei der Jury das Rennen gemacht hat und wer der Favorit der Bürger ist – das wird mit Spannung erwartet.

Die Abstimmungsphase für den Publikumspreis läuft noch bis einschließlich Samstag, 8. Oktober, online auf www.pafunddu.de. In der Ausstellung aller Bewerbungen im Rathausfoyer kann noch bis Samstag um 12 Uhr abgestimmt werden.


Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm erhält für das Vorhaben „03KS5899 Klimaschutzmanagement zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes“ über einen Zeitraum von 40 Monaten Fördermittel des Bundesumweltministeriums. Die bürokratische Abwicklung des Fördervorhabens erfolgt dabei in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich – nähere Informationen unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.
Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.