Erfolgreicher Start der Mobilitätswerkstatt Weihern/ EcoQuartier

Mobilitätswerkstatt startet mit ersten zwei Veranstaltung in der Kindertagesstätte Ecolino in eine neue Mobilität für die Anwohner

„Mitanand mobil“ wollen die Bewohner von Weihern und dem EcoQuartier sein, weshalb über 40 interessierte Bürger der Einladung der Stadtwerke Pfaffenhofen gefolgt sind und am Abend des 25. September am ersten Treffen der Mobilitätswerkstatt in der Kindertagesstätte Ecolino teilgenommen haben.

Stefan Eisenmann, Vorstand der Stadtwerke, informierte die Gäste in einer interessanten Präsentation über die aktuelle Verkehrssituation in Pfaffenhofen und die daraus resultierenden Herausforderungen, die nun gemeinsam mit den Anwohnern aktiv angegangen werden.

„Mobilität braucht sehr viel Platz“, so Eisenmann, „da in Pfaffenhofen jeder im Schnitt ein Auto besitzt“. In der Mobilitätswerkstatt sollen Lösungen von den engagierten Bürgern selbst gefunden werden.

Gelingen soll das mit der Innovationsmethode „Design-Thinking“. Expertin in diesem Bereich ist die Münchner Hochschulprofessorin Dr. Sabine Wölflick, die einen ersten Einblick in die Hintergründe und die Arbeitsweise dieser Methode gewährte.

Der erfolgreiche Start wurde am 12.Oktober bestätigt, 32 Personen kamen zum zweiten Termin im Ecolino, bei dem erste Konzepte für umweltfreundlichere Mobilität entwickelt wurden.

Die Bürger wurden nach Ihren Stärken und Interessen in kleinere Gruppen aufgeteilt, die dann unterschiedliche Zielgruppen betrachten sollten. Stefan Eisenmann formulierte die Aufgabenstellung: „Wie können wir den Verkehr ohne Stau und mit 2/3 weniger Energieverbrauch platzsparender gestalten?“

Nach erster Ideenfindung und intensiver Arbeit wurden am Ende der Veranstaltung erste Konzepte für eine bessere Zukunft vorgestellt. Beispielsweise ein Fahrgemeinschafts-Portal für den Arbeitsweg oder ein Schicht-Bus für alle in der Innenstadt arbeitenden Mitbürger wurden ausgearbeitet, auch die Einführung einer App zur Planung von gemeinsamen Fahrten zu Sportaktivitäten oder Schulen der Kinder wurde besprochen. Die zum Abschluss gestalteten Prototypen können im neu aufgestellten „Mobilitätscontainer“ auf dem Kreisel der Ludwig-Hirschberger-Allee im EcoQuartier begutachtet werden.

Die gefundenen Ideen werden beim nächsten Termin am 06.November vertieft und weiter ausgereift. Das dritte Treffen findet ebenfalls in der Kindertagesstätte Ecolino von 19:00 bis 22:00 Uhr statt. Dazu sind wieder alle Interessierten herzlich eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.