Mitgestalten in Pfaffenhofen


Für alle die mehr als reden wollen, bieten wir regelmäßig Mitmachaktionen und Beteiligungsformate an.

Zum PAFundDU-Bürgermelder



Bürgerversammlung am 27. November 2018 - Reichen Sie Ihre Fragen möglichst schon im Vorfeld schriftlich ein


Die diesjährige Bürgerversammlung der Stadt Pfaffenhofen steht am Dienstag, 27. November, ab 19 Uhr auf dem Terminkalender. Alle Bürgerinnen und Bürger aus der Stadt und den Ortsteilen sind dazu herzlich in den Festsaal des Rathauses eingeladen. Auf www.pfaffenhofen.de/livestream wird die Bürgerversammlung auch live im Internet übertragen.

Da die Bürgerversammlungen in den einzelnen Ortsteilen nur alle zwei Jahre stattfinden (zuletzt 2017), gibt es in diesem Jahr eine zentrale Bürgerversammlung im Rathaus.

Unter dem Motto „Was war, was geht, was kommt“ gibt Bürgermeister Thomas Herker einen Überblick über die wichtigsten Zahlen, Daten und Maßnahmen der Stadtverwaltung im vergangenen Jahr sowie einen Ausblick auf anstehende Projekte.

Im Anschluss an den Vortrag des Bürgermeisters haben dann die Bürgerinnen und Bürger das Wort, um ihre Fragen an den Bürgermeister oder die Amtsleiter zu stellen bzw. Anregungen und Kritikpunkte vorzubringen.

Damit an diesem Abend möglichst viele Fragen direkt beantwortet werden können, werden die Bürger gebeten, ihre Fragen nach Möglichkeit schon vorher schriftlich zu stellen. Die Fragen können online im Bürgermelder auf buergermelder.pafunddu.de gestellt werden oder per Post, Fax oder E-Mail an die Stadtverwaltung geschickt werden: Stadt Pfaffenhofen, Hauptplatz 1, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm oder Fax an 08441/8807 oder E-Mail an rathaus@stadt-pfaffenhofen.de. Beantwortet werden die Fragen dann bei der Bürgerversammlung am 27. November im Rathaus.

Leisten Sie Ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit in Pfaffenhofen


Im Juli 2017 hat der Stadtrat die „Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung“ unterzeichnet. Damit wurde Nachhaltigkeit zur festen Leitlinie. Pfaffenhofen hat sich als eine der ersten bayerischen Städte zu den nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen bekannt – und will sich bei Beschlüssen daran orientieren und danach handeln.

Auch Vereine und Unternehmen sind eingeladen, der Pfaffenhofener Nachhaltigkeitserklärung beizutreten – verbunden mit der Selbstverpflichtung, ein konkretes Nachhaltigkeitsprojekt durchzuführen. Die Aktion wurde mit einem großen Tag der Nachhaltigkeit im Frühjahr 2018 gestartet.
Einen Beitrag dazu finden Sie hier.

Weitere Vereine sind jederzeit willkommen und auch jeder Einzelne kann seinen Beitrag leisten. Einige Ideen, mit denen jeder Bürger helfen kann, die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung in Pfaffenhofen umzusetzen, finden Sie in der nachfolgenden Infobroschüre.

Infobroschüre: UN-Nachhaltigkeitsziele, Beitrag von Pfaffenhofen und Möglichkeiten für Bürgerengagement


Grünanlagen-Pate werden


Bürgerbeteiligung und öffentliche Grünanlagen in bester Qualität sind der Stadt Pfaffenhofen zwei wichtige Anliegen und so sucht sie im Rahmen einer PAF und DU-Mitmachaktion Bürgerinnen und Bürger, die eine Grünanlagen-Patenschaft übernehmen. Als Grünanlagen-Pate gehen Sie mit der Stadt Pfaffenhofen eine Vereinbarung ein und kümmern sich um eine Grünanlage Ihrer Wahl. Pfaffenhofens Grünanlagen sind in Bänke, Beete, Bäume und Spielplätze aufgeschlüsselt. Sie können also Pate für einen Baum oder ein Beet werden oder eine Sitzbank in einer Grünanlage stiften.

Mehr erfahren und Pate werden

„Freundeskreis Gartenschau“: Helfen Sie mit, die Gartenschau-Grünanlagen zu erhalten!


Unter Federführung des Teamleiters Grünanlagen bei den Stadtwerken, Mario Dietrich, wurde der „Freundeskreis Gartenschau“ gegründet. Hier haben sich Bürger zusammengeschlossen, denen der Erhalt und die Entwicklung der Grünanlagen am Herzen liegen und die bereit sind, aktiv mitzuarbeiten.
Die Gründung wurde in einem Bericht auf PafundDu thematisiert.
Informationen zum Projekt „Freundeskreis Gartenschau bringt Agapanthus zurück ans Belvedere" finden Sie hier.

Weitere Mitstreiter sind jederzeit willkommen. Ansprechpartner ist Mario Dietrich (Tel.: 08441 4052-3124 / Mail: mario.dietrich@stadtwerke-pfaffenhofen.de).

Klimaschutzallianz: So machen Sie mit


Die Klimaschutzallianz Pfaffenhofen a. d. Ilm ist das Netzwerk aller klimaaktiven Bürger, Unternehmen und Vereine. Dabei sein kann jeder, der in Pfaffenhofen lebt, in die Schule geht oder arbeitet. Sie alle verpflichten sich, eine selbst gewählte Klimaschutzaktion innerhalb des nächsten Jahres umzusetzen. Möglich ist alles, was CO2 reduziert, beispielsweise ein großes Projekt wie das Errichten einer Photovoltaikanlage oder auch ein kleineres Vorhaben wie der Umstieg auf LED-Lampen.

Weitere Informationen zur Klimaschutzallianz finden Sie hier:





Die Broschüre zur Klimaschutzallianz inklusive des Coupons zur Anmeldung erhalten Sie im Bürgerbüro, im Haus der Begegnung oder bei der Stadtverwaltung.