Luther-Vortrag von Pfarrer Baldeweg

28. September 2017
19:30 Uhr
Evangelisches Gemeindezentrum, 85276, Pfaffenhofen

1523 verlangte Martin Luther als erster maßgebender christlicher Theologe eine gewaltfreie Judenmission und gesellschaftliche Integration der Juden.

1525 rückte er allerdings zunehmend davon ab. Im Jahre 1543 forderte der Reformator die evangelischen Fürsten zur Versklavung oder Vertreibung der Juden auf. Seine späteren »Judenschriften« wurden einige Male für lokale Aktionen gegen Juden benutzt. In der Zeit des Nationalsozialismus legitimierte die NS-Propaganda damit die staatliche Judenverfolgung.
Pfarrer Michael Baldeweg erläutert am 28. September um 19.30 Uhr im Pfaffenhofener Gemeindezentrum die Entwicklung der frühen und späteren teils gegensätzlichen Bemerkungen zum Judentum.
Mit alten Buchschnitten auf Folie unterlegt er seinen Vortrag mit Blick auf die Bedeutung in der heutigen Zeit und für das diesjährige Jubiläumsjahr. Lassen Sie sich dieses Thema nicht entgehen.

Autor:

Evangelische Kirchengemeinde Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen