Winterbühne: Stefan Leonhardsberger "Rauhnacht"

31. Januar 2020
19:30 Uhr
KulturAula Grund- und Mittelschule Pfaffenhofen, 85276, Pfaffenhofen an der Ilm

Blutroter Schnee und tiefschwarzer Humor
Stefan Leonhardsberger zu Gast auf der Pfaffenhofener Winterbühne

Schauspieler, Sänger, Kabarettist? Will man Stefan Leonhardsberger einordnen, kann man übliche Genres gleich einmal vergessen – so unterschiedlich sind die Projekte des 1985 geborenen Oberösterreichers. Ob er Songs von Yung Hurn covert, sich in ein existentiell gebeuteltes Polizeipferd verwandelt oder eine Mühlviertler Schottergrubenapokalypse in zehn Rollen spielt, eines ist sofort klar: Dieser Mann liebt die Verwandlung.
In „Rauhnacht“ verkörpert Stefan Leonhardsberger zehn abseitige Charaktere vom alleinerziehenden Bauern bis zur psychopathischen Teenagerin: „Tarantino wäre begeistert.“ (Neues Volksblatt). Martin Schmid begleitet die bitterböse One-Man-Show mit cineastischem Live-Soundtrack.
Als die 15-jährige Nora Höllerbauer in der Neujahrsnacht spurlos verschwindet, macht sich ihr Vater Erich auf die Suche nach ihr. Doch statt auf seine Tochter trifft der einsame Landwirt nur auf halbstarke Schnapsleichen, verängstigte Dörfler und einen geschwätzigen Raben. Ein dunkles Geheimnis umgibt Noras Verschwinden – und schon bald färbt sich der Schnee im beschaulichen Engelsberg purpurrot.
Autor Paul Klambauer entwirft in diesem schwarzhumorigen Winterthriller zehn Charaktere, die Stefan Leonhardsberger im ekstatischen Alleingang auf die Bühne bringt. Er singt, tanzt, geht sich selbst an die Wäsche, während sich eine mysteriöse Geschichte entspinnt, die uns lebhaft vor Augen führt, warum man an Silvester besser zu Hause bleibt. Sein Partner Martin Schmid sorgt als akustischer Bühnenbildner mit Gitarre und Stimme für den Live-Soundtrack. „Das ist ganz großes Kino auf der kleinen Bühne“ (Wiener Zeitung).
Wer eine Vorliebe für Splatter-Movies, Erzähltheater und morbiden österreichischen Humor hat, wird „Rauhnacht“ lieben.

Kat. I:
Vorverkauf: 26 € (erm. 23 €), zzgl. VVK Gebühren
Abendkasse: 29 € (erm. 26 €)

Kat. II:
Vorverkauf: 23 € (erm. 20 €), zzgl. VVK Gebühren
Abendkasse: 26 € (erm. 23 €)

Kat. III:
Vorverkauf: 19 € (erm. 16 €), zzgl. VVK Gebühren
Abendkasse: 22 € (erm. 19 €)

Einlass ist um 18.30 Uhr. Die Plätze sind nummeriert.

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Sozialrabattberechtigte. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier und bei Elektro Steib oder online unter www.okticket.de.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen