Hungerturm

4 Bilder

Vorplatz Hungerturm

Mit der Neugestaltung der Freifläche um den sogenannten „Hungerturm“ aus dem 14. Jahrhundert erhält dieser Platz im historischen Stadtkern eine funktionale und gestalterische Aufwertung. Ziel des Vorhabens ist es, das vorhandene Baudenkmal der ehemals vorhandenen Stadtbefestigung besser zur Geltung kommen zu lassen und neben Stellplätzen für den Einzelhandel auch einen öffentlichen und attraktiv gestalteten Aufenthaltsbereich...

1 Bild

Arbeiten rund um den Hungerturm - Platz wird mit Neugestaltung aufgewertet

Der Platz am Hungerturm soll neugestaltet und damit deutlich aufgewertet werden. Parallel dazu wird der Gehweg am Stadtgraben saniert und gepflastert. Die Arbeiten beginnen am Montag, 12. September, und werden voraussichtlich bis zum Winter dauern. Im Frühjahr 2017 – rechtzeitig vor Beginn der Gartenschau im Mai – folgen dann noch die Aufstellung und Bepflanzung von Blumenkästen. Nachdem der Einfahrtsbereich in die...

1 Bild

Amtliche Bekanntmachung: Widmung des Platzes am Hungerturm zu einem beschränkt-öffentlichen Weg

B e k a n n t m a c h u n g Vollzug des Bayerischen Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG); Widmung des Platzes am Hungerturm zu einem beschränkt-öffentlichen Weg Der Planungs-, Bau- und Umweltausschuss der Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm beschloss in seiner Sitzung am 28.07.2016 einstimmig, den Platz am Hungerturm als beschränkt-öffentlichen Weg (Art. 3 Nr. 4 i. V. m. Art. 53 Nr. 2 BayStrWG) zu widmen. Nachdem die...

3 Bilder

Umfeld des Hungerturms wird neu gestaltet und aufgewertet

Das Umfeld des Hungerturms soll neu gestaltet werden, und zwar noch vor Beginn der Gartenschau im Mai 2017. Mit der Neugestaltung soll zum einen der alte Turm deutlich aufgewertet werden – immerhin ist er der einzige verbliebene Turm der historischen Stadtbefestigung und wurde im Jahr 2007 aufwendig saniert. Zum Zweiten soll die Sichtachse zwischen dem Hungerturm über die neu gestaltete Schlachthofstraße bis zum Bürgerpark...

5 Bilder

Illuminierter Hungerturm setzt ein sichtbares Zeichen gegen die Todesstrafe

Pfaffenhofen beteiligte sich am Sonntagabend zum fünften Mal am jährlichen Aktionstag „Städte für das Leben – gegen die Todesstrafe“ der Laienbewegung Sant‘ Egidio und beleuchtete den Hungerturm. Am Sonntagabend liefen viele Passanten auf ihrem Weg zum Christkindlmarkt mit in den Nacken gelegtem Kopf am illuminierten Hungerturm vorbei. Dieser sowie die Alte Kämmerei wurden in Rot und mit den Artikeln 3 und 5 der Allgemeinen...

1 Bild

Aktionstag der Städte für das Leben - gegen die Todesstrafe

Pfaffenhofen: Hungerturm | Illumination des Hungerturms am 30. November

1 Bild

"Tag des offenen Denkmals" unter dem Motto "Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?"

Pfaffenhofen an der Ilm: Rathaus | Jedes Jahr am zweiten Sonntag im September öffnen historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, ihre Türen für interessierte Besucher. In diesem Jahr steht „Der Tag des offenen Denkmals“ am 08. September unter dem Motto der unbequemen Denkmale. Es soll die zentrale Frage der Denkmalpflege aufgegriffen und öffentlich diskutiert werden: Was ist wert, erhalten zu werden und weshalb? Was...

3 Bilder

30.11.2012 - Tag gegen die Todesstrafe

Welttag der Städte für das Leben- Aktionstag der Städte gegen die Todesstrafe Auch dieses Jahr nimmt die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm mit eigenen Aktionen am „Welttag der Städte für das Leben“ teil, einem weltweit stattfindenden Aktionstag gegen die Todesstrafe. Ins Leben gerufen hat diese Aktion die Gemeinschaft Sant' Egidio, eine christliche Laienbewegung mit Sitz in Rom, die sich seit vielen Jahren für Frieden,...

Tag gegen die Todesstrafe - Illumination des Pfaffenhofener Hungerturms

Pfaffenhofen: Hungerturm | Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm nimmt auch dieses Jahr mit eigenen Aktionen am „Welttag der Städte für das Leben“ teil, einem weltweit stattfindenden Aktionstag gegen die Todesstrafe. Seit 2002 initiiert die Gemeinschaft "Sant´Egidio" immer am 30. November den Aktionstag „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“ mit dem Ziel für dieses Thema zu sensibilisieren. Pfaffenhofen unterstützt den Aktionstag dieses Jahr...

Tag gegen die Todesstrafe - Filmvorführung: "Die zweite Hinrichtung" von Michael Verhoeven

Pfaffenhofen: CineradoPlex | Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm nimmt auch dieses Jahr mit eigenen Aktionen am „Welttag der Städte für das Leben“ teil, einem weltweit stattfindenden Aktionstag gegen die Todesstrafe. Seit 2002 initiiert die Gemeinschaft "Sant´Egidio" immer am 30. November den Aktionstag „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“ mit dem Ziel für dieses Thema zu sensibilisieren. Pfaffenhofen unterstützt den Aktionstag dieses Jahr...