Zierlmühlbrücke wieder befahrbar

Der Verkehr über die Staatsstraße läuft schon länger. Jetzt wird auch die Überfahrt über die Brücke wieder freigegeben.
Wie das Staatliche Bauamt Ingolstadt mitgeteilt hat, soll die Zierlmühlbrücke am Freitag, 11. August, wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auf Grund noch ausstehender Restarbeiten erfolgt vorerst aber nur eine einspurige Freigabe.
Durch einen Anprallunfall wurde die Brücke im Juli 2015 derart beschädigt, dass das Mittelfeld des Bauwerks im Zuge einer Sofortmaßnahme abgerissen werden musste. Der Rückbau der beiden noch verbliebenen Randfelder erfolgte im November vergangenen Jahres. Die Pfeiler und die Widerlager der alten Brücke konnten beim Bau der neuen Brücke wiederverwendet werden. Die von der Staatsstraße abzweigende Gemeindeverbindungsstraße nach Zierlmühle, Ossenzhausen, Eja und Kleinreichertshofen, die über die Brücke führte, war seit dem Unfall unpassierbar.

Jetzt ist die neue Brücke fertig und die Gemeindeverbindungsstraße wird wieder freigegeben. Im Laufe dieser Woche werden die restlichen Asphaltierungsarbeiten auf der Brücke abgeschlossen, so dass der Verkehr voraussichtlich ab Freitag die Brücke wieder befahren kann. Da noch kleinere Restarbeiten ausstehen, ist die Brücke zunächst nur einspurig befahrbar. Diese Restarbeiten werden laut Mitteilung des Staatlichen Bauamts schnellstmöglich fertiggestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.