Neue Drehleiter eingetroffen

Pfaffenhofen: Feuerwehr | Endlich ist sie da! Am Freitagabend ist die neue Drehleiter der Feuerwehr Pfaffenhofen in der Kreisstadt angekommen.
Die neue Drehleiter vom Typ DLA(K) 23/12 ersetzt die bisherige Drehleiter aus dem Jahre 1997, welche nach Ihrer Außerdienststellung verkauft werden soll. Gemeinsam mit dem Markt Reichertshofen und der Stadt Vohburg hat die Stadt Pfaffenhofen erstmals eine Sammelbeschaffung durchgeführt. Aufgebaut wurde die Drehleiter von der Firma Rosenbauer in ihrem Werk in Karlsruhe.

Das rund 600.000€ teure Spezialgerät bietet gegenüber der bisherigen Drehleiter viele Vorteile. Der größte Unterschied ist der sogenannte Gelenkarm, der sich im obersten Leiterteil befindet. Dieser Teil der Leiter, an dem der Korb befestigt ist, kann gezielt abgewinkelt werden. Hierdurch können z.B. Gauben überfahren, zurückgesetzte Dachterrassen oder Fenster in engen Straßenbereichen erreicht werden.

Die zweite Erneuerung stellt die fest verbaute Wasserführung bis in den Korb der Drehleiter sowie der fernsteuerbare Wasserwerfer dar. Bisher mussten zur Brandbekämpfung durch zwei Feuerwehrleute zuerst im Korb ein Wenderohr aufgebaut und der Schlauch im Leiterteil verlegt werden. Zukünftig kann auf diese zeitraubende Tätigkeit verzichtet werden und der Schlauch muss nur noch am Fahrzeugende an der vorgesehenen Festverrohrung angeschlossen werden. Auch der Wasserwerfer ist jetzt vom Bedienstand des Maschinisten am Boden steuerbar.

Auch die Tragkraft des Rettungskorbs hat sich deutlich erhöht. Der Korb verfügt über eine Nutzlast von 500 kg. Bisher war bei drei Mann und 300 kg Schluss. Diese zusätzliche Nutzlast ermöglicht eine noch größere Reichweite, gerade bei der Rettung von schwergewichtigen Personen. Mit der neuen Krankentragenhalterung, welche auch mittig auf den Korbboden aufgebracht wird, können jetzt Personen mit einem Gewicht bis zu 300 kg gerettet werden. Durch die geänderte Anordnung ist der Patient im Korb für die Hilfskräfte besser zugänglich und kann so zu jeder Zeit optimal betreut werden.

Wie bisher auch schon können an der Drehleiter an verschiedenen Festpunkten z.B. ein Flaschenzug der Absturzsicherung oder andere seilgeführte Rettungsgeräte angeschlossen werden.

In den nächsten Wochen werden vor allem die Maschinisten die Bedienung der neuen Technik und auch das Fahren mit dem rund 285 PS starken Mercedesfahrgestell üben. Im Anschluss ist dann die gesamte Mannschaft dran. Auch sie müssen in die Neuheiten der Drehleiter unterwiesen werden.

Die offizielle Vorstellung der neuen Drehleiter erfolgt im Anschluss an die Floriansmesse am Donnerstag 04.05.2017 auf dem oberen Hauptplatz. Gemeinsam mit dem, ebenfalls erst vor kurzem in Dienst gestellten, Kommandowagen erhält der neuen Pfaffenhofen 30/1, so lautet übrigens der Funkrufnamen, den göttlichen Segen um vor Unfällen bei Übungen und Einsätzen geschützt zu sein.
Noch mehr Fotos sind auf unserem Internetauftritt zu bewundern: www.feuerwehr-pfaffenhofen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.