Aus Energieversorgung Pfaffenhofen wird Stromversorgung Pfaffenhofen an der Ilm GmbH & Co. KG

Stadtwerke-Vorstand Stefan Eisenmann (links) unterschreibt den Vertrag, die Bayernwerk AG wird vertreten von Karl Krapf.
Für die Pfaffenhofener ändert sich dadurch erst einmal gar nichts. Bis auf die Rücksendeadresse der nächsten Ablesekarte am Ende des Jahres 2017. Photovoltaik-Einspeiser werden bereits ab Februar 2017 ihre Abrechnung von der Stromversorgung Pfaffenhofen bekommen. Die Stadtwerke haben im Dezember 2016 die Mehrheit am Stromnetz in Pfaffenhofen gekauft. Zu diesem Zeitpunkt hieß der Betreiber dieses Netzes noch Energieversorgung Pfaffenhofen. Im Zuge des Kaufes wählt man jetzt einen neuen Namen, der klarmacht, dass es sich um Infrastruktur für elektrische Energie handelt. Jetzt wird also in der alltäglichen Praxis aus der Energieversorgung Pfaffenhofen die Stromversorgung Pfaffenhofen. Geschäftsführer der Stromversorgung Pfaffenhofen ist Stefan Eisenmann von den Stadtwerken, Prokurist Karl Krapf von der Bayernwerk AG. Mehr als 335 km Leitungen, rund 14.000 Stromzähler, über 100 Trafostationen und viele andere Infrastrukturbestandteile gehören seit dem 01.01.2017 zu 51 Prozent den Stadtwerken. Die Stromversorgung Pfaffenhofen kümmert sich darum, dass Stromzähler installiert werden, dass der Strom langfristig sicher verteilt wird und dass Bürger mit Photovoltaikanlagen auf dem Dach ihre Einspeisevergütung bekommen. Auch für die alljährliche Netzabrechnung bleibt die Stromversorgung Pfaffenhofen zuständig und bietet Ansprechpartner direkt vor Ort, falls die Kunden dazu Fragen haben. Langfristig gewinnen die Pfaffenhofener Bürger damit mehr Einfluss auf die künftige Entwicklung des Stromnetzes. Die Stadtwerke Pfaffenhofen sind kaufmännischer Betriebsführer, die technische Leitung bleibt bei der Bayernwerk AG. Wer also z.B. einen defekten Stromzähler wechseln muss, ruft die Stromversorgung Pfaffenhofen im Betriebsgebäude der Stadtwerke an. Von den Stadtwerken erhält er z.B. auch im Namen der Stromversorgung Pfaffenhofen die Rechnung für seinen neuen Hausanschluss. Koordiniert und eingebaut wird dieser durch den technischen Betriebsführer, dem Bayernwerk. Die neue Gesellschaft führt alle Steuern und Abgaben am Sitz Pfaffenhofen ab und schafft hier langfristig sichere Arbeitsplätze vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.