Weihbischof zu Gast im Rathaus

Offene Gesprächsrunde im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses rund um Weihbischof Florian Wörner, Bürgermeister Thomas Herker und Pfarrer Albert Miorin.
Zum dicht gedrängten Programm der Bischöflichen Pastoralvisitation in der Pfaffenhofener Stadtpfarrei St. Johannes Baptist gehörte am vergangenen Freitag auch ein Treffen mit dem Bürgermeister. Nach einem Besuch im Pfarrkindergarten St. Michael und einem Mittagessen im Kinderhort Don Bosco machte die Delegation aus Augsburg rund um Weihbischof Florian Wörner sich zusammen mit Pfarrer Albert Miorin sowie Vertretern der hiesigen Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates auf den Weg zum Rathaus.

Im historischen Festsaal wurden sie von Bürgermeister Thomas Herker, seinen beiden Stellvertretern und den Fraktionssprechern der im Stadtrat vertretenen Parteien herzlich willkommen geheißen. An dem offenen Gespräch mit Weihbischof Wörner nahmen auch Landrat Martin Wolf und Mitglieder der Stadtverwaltung teil.

Gemeinsam und in angenehmer Atmosphäre verschaffte man sich einen Überblick über aktuelle Themen, die sowohl die Pfarrei als auch die Stadtverwaltung beschäftigen. Dabei ging es u. a. um die Zusammenarbeit bei der Kinderbetreuung, die im Kindergarten St. Michael und im Kinderhort Don Bosco seit vielen Jahren reibungslos läuft. Auch die anstehende Innenrenovierung der Stadtpfarrkirche wurde angesprochen, und hier ganz besonders die dann notwendige verstärkte Nutzung der Spitalkirche. Weiter wurden auch die allgemeine Finanzierung von Kirchensanierungen besprochen sowie Fragen zum städtischen Friedhof und hier speziell zum Aussegnungsbereich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.