Mehrere Hundert Besucher genossen das Freibier der drei Brauereien

Der Dritte Bürgermeister Roland Dörfler freut sich über einen Bierpreis von 7,90 Euro.
Gute Stimmung, süffiges Bier und mehrere Hundert Besucher: Die öffentliche Bierprobe am gestrigen Mittwochabend vor dem Rathaus bot einen gelungenen Vorgeschmack aufs zwölftägige Volksfest, das heuer vom 6. bis 17. Oktober stattfinden wird. Trotz ein paar Regentropfen bewiesen die Pfaffenhofener Durchhaltevermögen und ließen sich Bier, Brezen und alkoholfreie Getränke schmecken. Spendiert wurde die Verköstigung von den beiden örtlichen Brauereien Urbanus und Müllerbräu sowie der Klosterbrauerei Scheyern, die in diesem Jahr ihr Volksfestdebüt feiert. Musikalisch untermalt wurde der Abend von den zünftigen Klängen der Pfahofara Buam.

Der Dritte Bürgermeister Roland Dörfler begrüßte die Gäste auf dem Hauptplatz und hob hervor, dass Pfaffenhofen eine der wenigen Städte im Landkreis sei, die ihr Bier auf dem Volksfest zu einem Preis unter 8 Euro verkauft, nämlich für 7,90 Euro. Auch der Volksfestreferent Richard Fischer lud herzlich zum Besuch der heimischen Wiesn im Oktober ein und stellte einige neue Fahrgeschäfte vor, wie beispielweise den Turbo Force.
Anschließend präsentierten die Festwirte der drei Festzelte die Höhepunkte ihres Programms. Die Weißbierhütte zum Spitz, vertreten durch Julia Spitzenberger, wird auch in diesem Jahr wieder das beliebte Schafkopfturnier und den Seniorennachmittag ausrichten. Des Weiteren wird ein nostalgisches Kasperltheater aufgebaut und es werden nur Hendl aus Freilandhaltung zubereitet. Auch im großen Festzelt von Lorenz Stiftl werden Lebensmittel aus biologischer Erzeugung verkauft, zudem werden vegetarische Gerichte angeboten. Neu auf dem Volksfest ist dieses Jahr das Festzelt „Tradition“. Wolfgang Dick von der Klosterbrauerei Scheyern versprach volkstümliche Bands, Bierproben und -seminare, Tanzabende, ein tolles Kinderprogramm und gut bürgerliche Gerichte aus der Klostermetzgerei.

Beim Volksfest 2017 wird besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt, da die kürzlich erarbeiteten Leitlinien für Nachhaltigkeit bei städtischen Veranstaltungen testweise Anwendung finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.