Andrea Mischke hinterläßt Spuren, die bleiben!

Andrea Mischke verabschiedet. Katrin Meier, Andrea Mischke und Hans-Dieter Kappelmeier

Pionierin der Pfaffenhofener Sozialarbeit verabschiedet.

2004 übernahm sie die erste Krippengruppe, konzipiert und leitete den "Burzlbaam", die erste Kita in Pfaffenhofen mit bayerischer Namensgebung Kita und offenem Konzept und war mitverantwortlich für die Einrichtung einer Familienberatung in Pfaffenhofen.

Andrea Mischke verläßt ab Februar die Stadt Pfaffenhofen und nimmt neue Herausforderungen bei der AKDB, Deutschlands größtem Kommunal-Software-Anbieter, an.

Am Freitag, den 26.01.2018, lud Andrea Mischke Kollegen und Weggefährten zu einem Abschiedstreffen in den kleinen Rathaussaal ein. Viele Kolleginnen und Kollegen aus den vergangenen 14 Jahre bei der Stadtverwaltung Pfaffenhofen feierten gemeinsam mit ihr Abschied.

Bürgermeister Thomas Herker betonte: “Nicht nur abstrakt die Kinder der Stadt, sondern auch ganz besonders speziell meine beiden eigenen, habe ich bei ihr immer bestens aufgehoben gewusst. Der Ausbau der Kinderbetreuung und der Aufbau der Krippen in Pfaffenhofen sind konzeptionell und organisatorisch ihr Werk, die Spuren, die bleiben.”

Amtsleiter Hans-Dieter Kappelmeier lobte ihren Einsatz für die “Kleinsten”:
“Seit über dreizehn Jahren arbeiten Andrea und ich zusammen. Als Krippenleiterin in der Kita St. Andreas, als Leitung der Kita Burzlbaam und als Fachberaterin aller städtischen Kindertagesstätten in Pfaffenhofen und Koordinierungsstelle in der Stadtverwaltung für Familien war Andrea immer hoch engagiert und ist Eltern und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Am meisten geschätzt habe ich jedoch, dass Andrea zu jeder Zeit das richtige Gespür für die Kinder hat und für unsere Kleinsten und Kleinen einfach immer da war.”

“Jetzt ist der Tag, an dem unsere beruflichen Wege sich trennen.
Ich bin ich mir aber sicher, dass wir uns hinter der nächsten Kurve wieder sehen.
Die Zeit mit Andrea war spannend, kurzweilig, lehrreich, bereichernd, wertvoll, geistreich, produktiv, besonders, spannend, humorvoll und einfach unvergesslich”, gab Ihr Kati Meier, Leiterin des Sozialreferates und stv. Amtsleitung rührende Worte mit auf den Weg.

Michael Beck, Sachgebietsleiter der Personalstelle stellte ein erstklassiges Zeugnis aus:
“Andrea war eine immer hochmotivierte, sehr leidenschaftliche und innovative Kollegin mit überragenden fachlichen Kompetenzen. Eine absolute Leistungsträgerin als Mitarbeiterin aber auch als Führungskraft. Bei Ihrem ganzen Handeln hatte Sie immer das Wohl der Kinder in den Einrichtungen im Fokus. Als Führungskraft wurde sie stets respektiert und sehr geschätzt. Sie hatte immer ein offenes Ohr für Eltern und Mitarbeiter! In schwierigen Situationen konnte sie sich immer sehr gut durchsetzen. Sie verstand es immer alle Mitarbeiter bestmöglich zu motivieren.”

Auch Altbürgermeister Hans Prechter sprach ihr ebenfalls höchste Anerkennung aus:
“Andrea hat die städtische Kinderbetreuung in Pfaffenhofen revolutioniert - im besten Sinn des Wortes - und neue Wege aufgezeigt und mit Charme und Beharrlichkeit auf den Weg gebracht. Unvergessen mein erster Besuch als damaliger Bürgermeister in der „Hosenscheisser“-Gruppe in St. Andreas mit den unter einem Jahr alten Kindern. Für uns absolutes Neuland. Heute Gott sei Dank Bester Pfaffenhofener Standard. Herzlichen Dank dafür. Persönlich, im Namen der Eltern und vor allem im Namen der Pfaffenhofener Kinder. Auf ihrem weiteren Lebensweg – mit einem lachenden Auge für sie, einem weinenden für die Stadt Pfaffenhofen, begleiten sie meine herzlichsten Wünsche für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft.”

Über Andrea Mischke:
Andrea Mischke ist Sozialwirtin (bfz -FH), Qualitätsmanagerin, angehende Sozialmanagerin B.A., staatlich anerkannte Erzieherin, mit siebenjährigen Praxiserfahrung als Leitung in zwei Kindertagesstätten der Stadt Pfaffenhofen und zuletzt in ihrer aktuellen Position als Fachaufsicht und -beratung, sowie Familienkoordinatorin mit Verantwortung über sechs städtische Kindertagesstätten.

Für die städtischen Kitas entwickelte sie Qualitätskonzepte, konzipierte Fortbildungen und führte Schulungen von Kita-Leitungen durch. Andrea fungiere als Ansprechpartnerin für alle Akteure der Bildungseinrichtungen sowie für Mitarbeiter der Verwaltung und politischen Entscheidern.

Ein großer Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bei der Stadt Pfaffenhofen beinhaltete die Konzipierung und Präsentation pädagogischer Konzepte, Prozessberatung sowie die Begleitung der Kita-Neubauten bezüglich der pädagogischen, räumlichen, organisatorischen und personellen Rahmenbedingungen.

Ihr nächster beruflicher Schritt führt Andrea zur AKDB. Die AKDB ist Deutschlands größter Kommunal-Software-Anbieter. Dort wird sie unter anderem bei der Entwicklung von Services und Anwendungen zur Digitalisierung des Sozialbereiches mitwirken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.