FCT Mannschaften starten vor heimischer Kulisse in die Rückrunde

 

Die Seniorenmannschaften des FC Tegernbach absolvierten am vergangenen Sonntag ihre ersten Spiele vor dem zahlreich erschienenen heimischen Publikum. Die FCT Damen hatten beim Damen-Derby die Mannschaft aus Pörnbach zu Gast, die Herren-Mannschaften mussten gegen die Mannschaften des TSV Lichtenau ran.

Damen erfolgreich gegen Meisterschafts-Mitanwärter VfB Pörnbach

Pünktlich um 11:00 Uhr pfiff Schiedsrichter Franz Herodeck das Derby- und Spitzenspiel in der Damen Freizeitliga an. Dabei galt es für die FCT Damen als Spitzenreiter, die Gäste aus Pörnbach auf Abstand zu halten. Dementsprechend hoch war die Motivation der jungen Truppe um die Trainer Franzi Seer und Markus Grasmeir. Sehr engagiert und mutig gestalteten die FCT Ladies die erste Halbzeit mit schön anzusehenden Angriffen und - ungewöhnlich für die Mannschaft - vielen Abschlüssen! Dabei lies man den Gegner kaum Möglichkeiten, das Ergebnis positiv für sich zu gestalten. Ein seltens Ereignis führte dann zum 1:0 für die FCT Damen: Ein Tor aus einer Standardsituation! Dabei fand ein präzise hereingeschlagener Eckball über Umwege Bettina Reicheneder, die aus kurzer Distanz eiskalt einschob (25.). Etliche weitere Chancen scheiterten an der stark besetzten VfB-Anwehr und deren Keeperin, sodass sich ein Halbzeitstand von 1:0 einstellte.

Die mittlerweile müde gespielten Gäste aus dem benachbarten Pörnbach konnten auch während der zweiten Halbzeit keine Gefahr für das Gehäuse von Carina Schartel aufbauen. Sie wahrte ihre weiße Weste und hatte mit den wenigen Bällen auf ihr Tor keine Probleme. Paula Schätz konnte in der 53. Spielminute auf 2:0 stellen, als Muriel Hakuba sich über rechts bis auf die Grundlinie durchtankte und den Ball lehrbuchmäßig für die heraneilende Paula Schätz servierte.
Der Drops war dann gelutscht und die Damen durften auch dieses Mal wieder drei Punkte feiern.

FCT Reserve feiert 4:0-Erfolg

Hoch motiviert startete dann um 13:00 Uhr die FCT-Reserve um Betreuer Benjamin Menzel in ihr Match gegen die Reserve des TSV Lichtenau, da man aus dem Hinspiel noch einiges gut zu machen hatte. Der FCT zeigte sich gleich als spielbestimmende Mannschaft und kam immer wieder über die schnellen Außenspieler zu guten Torchancen. Lediglich der Abschluss mochte noch nicht so recht gelingen. Nach einem Foul an Michael Cifarelli im Strafraum verpasste Robert Ostermair zunächst die Führung für den FCT (21.): Den fälligen Strafstoß setzte der Außenverteidiger an die Latte. Davon unbeirrt kreierte der FCT weiter Torchancen. Gute 20 Minuten später folgte eine Kopie des zum Elfmeter führenden Fouls an Michael Cifarelli - Wieder Elfmeter sowie gelb-rot für den unglücklichen doppelten Elfmeterverursacher in den Reihen des TSV Lichtenau!!! Dieses Mal war es Stefan Six, der zum Strafstoß antrat und eiskalt zum 1:0 für den FCT verwandelte (33; Halbzeitstand). Das Spiel plätscherte Anfang der zweiten Halbzeit so dahin, der FCT hatte das Spiel weitgehend im Griff, ließ sich aber immer wieder einschläfern. Durch einen Wechselfehler dezimierte sich schließlich der Gastgeber selbst (58., jetzt 10 vs. 10), wodurch das Spiel nochmals Brisanz hätte aufnehmen können. Klare Verhältnisse stellte dann schnell Robert Ostermair her, der durch einen Freistoß-Hammer aus 22 Metern dem Torwart keine Chance ließ (2:0, 64. Minute). Der Willen des Gegners war gebrochen und den sich ergebenden Raum ausnutzend konnte in der 77. Minute Florian Mader nach schöner Vorarbeit das Ergebnis auf 3:0 schrauben. Den Schlusspunkt setzte Michael Cifarelli in der 90. Minute zum 4:0 Endstand.

Erste spielt unentschieden

Zu einem Remis kam die erste Mannschaft im Hauptspiel gegen den SV Lichtenau I. Zum Auftakt der Rückrunde konnte Trainer Ignaz Seitle auf den Großteil seiner Mannschaft zugreifen. Nach eher durchwachsener Vorbereitung war jedoch vor dem ersten Spiel in jedem der Spieler das Feuer zu spüren. Mit entsprechend hohem Tempo starteten die in orange-schwarz spielenden Tegernbacher in die Partie. In der Anfangsphase ging es hin und her, wobei sich Mitte der ersten Halbzeit ein spielerisches Übergewicht auf Seiten der Tegernbacher ausmachen ließ. Dementsprechend ging der FCT auch in der 16. Minute durch Dominik Altendorf in Führung. Der Ausgleich der Lichtenauer folgte jedoch kurz vor der Pause, als ein hoher Flankenball in der Mitte nicht konsequent genug verteidigt wurde (40.).

Nach dem Seitenwechsel merkte man beiden Teams das hohe Tempo der ersten Halbzeit und die für Anfang April ungewohnt hohen Temperaturen an. Das Spiel wurde zunehmend langsamer. Kurz nach der Halbzeit wurde Marco Schmidt und dem FCT durch eine vermeintliche Abseitsposition die erneute Führung verwehrt. In der Folge konnten keine zwingenden Torchancen mehr kreiert werden, trotz anhaltenden Drucks auf das Tor der Gäste. Diese zeigten sich jedoch im Defensivverbund stabil und strahlten stets Gefahr durch Konter aus. Letztendlich ging das Ergebnis von 1:1 in Ordnung, wenn auch aufgrund der Tabellensituation ein Sieg wünschenswert gewesen wäre.

Kommendes Wochenende, Auswärtsspiele: Damen am Samstag (11:30 Uhr), Herren am Sonntag (jeweils 15:00 Uhr)

Schon nächstes Wochenende geht es für die Tegernbacher weiter: Dabei sind die Damen Samstag Mittag zu Gast beim FC Geisenfeld II (12:30 Uhr), die Reserve tritt auswärts gegen den DJK Winden I an und die Erste Mannschaft spielt -ebenfalls in der Ferne- gegen Karlskron I (beide 15:00 Uhr).

Alle Mannschaften freuen sich auf viele Zuschauer und hoffentlich erfolgreiche Ergebnisse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.