FCT I feiert ersten Saisonsieg // FCT II unterliegt ST Scheyern III

Den ersten Dreier der neuen Saison durfte der FCT I im dritten Saisonspiel gegen den NK Croatia Grossmehring einen 5:2-Sieg feiern. Die Reserve unterliegt mit 1:4 gegen den ST Scheyern III.

FCT I mit Arbeitssieg

Zum dritten Spieltag der Saison 2017/2018 empfing der FC Tegernbach zu Hause NK Croatia Großmehring. Nach einem Unentschieden gegen den MTV Pfaffenhofen und einer Niederlage gegen den BC Uttenhofen wartete die Truppe von Trainer Ignaz Seitle noch auf den ersten Sieg in dieser Saison. Für Großmehring, die bisher alle Spiele verlegt haben, war es das Auftaktspiel in dieser Saison. An diesem Wochenende war die Elf von Trainer Ilja Covic zum ersten Mal komplett.

Das Spiel begann mit Großchancen auf beiden Seiten. Auf Tegernbacher Seite scheiterten Dominik Altendorf und Niclas Ipfelkofer an Torwart Ivan Covic, gleichzeitig rettete zweimal das Aluminium gegen Großmehrings Stürmer Mario Parvic.
Tegernbach war zwar bemüht, aber ohne konkreten Plan im Vorwärtsspiel. Viele Fehlpässe, Zweikämpfe und die daraus folgenden Ballverluste zeichneten das Spiel in der ersten Halbzeit. In der 31. Minute gelang Tegernbach das 1:0 durch Erik Isanov. Großmehring reklamierte vehement Handspiel, doch der Schiedsrichter entschied auf ein reguläres Tor. Eine dabei an den Schiedsrichter persönlich gerichtete Beleidigung von Jure Pavic hatte die rote Karte als Konsequenz.

Die Überzahl konnte im weiteren Spielverlauf jedoch nicht wirklich ausgespielt werden. Das Spiel verschlechterte sich zunehmend auf Seiten der Tegernbacher, was sechs Minuten nach der Führung den Ausgleich mit sich brachte.

Nach der Halbzeit wurde den Zuschauern ein ähnliches Bild geboten wie schon in der ersten Halbzeit. Kein klarer Spielfluss im Tegernbacher Spiel gegen 10 Mann auf der anderen Seite war erkennbar. Die häufigen Fehlpässe gaben Großmehring immer wieder Chancen zum Kontern, welche in der 47. Minute von Adriano Kalic zum 1:2 genutzt wurde.
Erst der in der Halbzeit eingewechselte Christoph Ratberger konnte in der 62. Minute den Treffer zum 2:2 erzielen. Nach dem Ausgleich machten sich die konditionellen Defizite bei Großmehring erkennbar. Das Spiel war hart umkämpft und es boten sich für beide Mannschaften immer wieder Chancen, in Führung zu gehen. Letztendlich war es Sebastian Helm, der in der 70. Minute nach einem Freistoß per Kopf den Ball im Tor versenkte und die Tegernbacher in Führung brachte. Die Schlussphase verlief für beide Manschaften ähnlich, harte Zweikämpfe und viele Fehlpässe auf beiden Seiten gaben immer wieder Möglichkeiten für Konter. Erst in der Nachspielzeit setzte Tegernbach durch zwei Tore von Thomas Mair und Stefan Mair den Schlussstrich unter diese Partie.
Aus fußballerischer Sicht war es sicher kein sehenswertes Spiel. Weder Taktik noch Spielfluss waren bei der Tegernbacher Elf erkennbar. Dennoch konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung die ersten wichtigen drei Punkte in dieser Saison erkämpft werden.

Der FCT I spielt am kommenden Sonntag auswärts gegen den FC Geisenfeld I. Anpfiff ist um 15:00 Uhr in Geisenfeld.

FCT II unterliegt dem ST Scheyern III

Nichts zu holen war hingegen für die Mannschaft von Betreuer Benjamin Menzel beim Heimspiel gegen die dritte Vertretung aus Scheyern, der man sich mit 1:4 geschlagen geben musste. Dem starken Auftritt der Scheyrer hatte man zumindest in diesem Spiel nichts entgegenzusetzen.

So zappelte der Nachschuss, der auf den ersten Freistoß der Gäste folgte, bereits zum 0:1 im Tegernbacher Gehäuse (2.). Etwas wachgerüttelt kam der FCT besser ins Spiel und so konnte Kilian Schätz vom Fehler der Scheyrer Hintermannschaft profitieren und den Ball aus kurzer Distanz zum zwischenzeitlichen 1:1 einschieben (25.). Nur drei Minuten später stellten die Gäste den alten Rückstand wieder her (1:2 (29.)). So ging man in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste dann deutlich überlegen. Gelegentliche Torchancen der FCT Reserve wurden nicht genutzt, die der Gäste hingegen schon (60. und 66.), sodass sich eine auch in der Höhe verdiente 1:4 Niederlage aus Sicht der FCT Reserve am Ende einstellte.

Die Reserve ist am kommenden Sonntag bereits um 11:00 Uhr beim Tabellenletzten, dem FC Geisenfeld III zu Gast. Hier gilt es die Niederlage mit Einsatz, Aggressivität und Spielwitz wettzumachen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.