Drei Punkte für den FCT I, jeweils einer für Reserve- und Damen-Team

 

Am vergangen Sonntag konnte der FCT I dem SV Karlskron I drei Punkte abluchsen und rückt somit auf Platz 3 in der Kreisklasse 2 vor. Der FCT II sowie die FCT Damen holten nur jeweils einen Punkt.

Bärenstarker FCT I bezwingt den SV Karlskron I

Nach der schmerzhaften Niederlage in Lichtenau musste Trainer Seitle seine Mannschaft personalbedingt umstellen. Das herrliche Herbstwetter lockte viele Zuschauer in das Tal der Gesetzlosen. Die Karlskroner nisteten sich nicht hinten ein, sondern spielten von Anfang sehr drangvoll nach vorne. Die Anfangsviertelstunde wurde von einer schweren Verletzung von SV Akteur Theml überschattet. Ohne Gegnereinwirkung verletzte er sich am Knie und musste mit dem Rettungswagen abgeholt werden. Der FCT wünscht gute Besserung! Mitte der ersten Hälfte hatten beide Mannschaften sehr gut ins Spiel gefunden und erspielten sich beiderseitig Chancen. In der 36. Spielminute war es Ratberger, der nach einer tollen Einzelaktion das 1:0 aus FCT Sicht erzielen konnte. Tegernbach hatte nach der Anfangsphase das Spiel in der ersten Halbezeit im Griff, konnte aber nur wenig Kapital aus ihren Aktionen schlagen. Nach dem Pausenpfiff zeigte sich ein Spiegelbild der letzten Wochen. Die FCT'ler schafften es wiederum nicht, die Konzentration auch über die Halbzeitpause hinweg hoch zu halten und sie können sich bei ihrem starkem Keeper Pöschl bedanken, der sie mit einigen tollen Paraden im Spiel gehalten hat. Mitten in die Drangphase des SV Karlskron sprintete Isanov, der nach einem tollen Solo den Ball nach innen auf Ratberger spielte. Im zweiten Anlauf brachte Chris den Ball über die Linie zum 2:0 für den FCT (72. Minute). 3 Minuten später schwächte sich der SV selbst als Kopold nach wiederholtem Foulspiel den gelb-rote Karton vom sehr souveränen Schiedsrichter Holmhey sah. Trotz Unterzahl erzielte Tkac in der 88. Spielminute noch den Anschlusstreffer für seine Farben. Anstatt das Spiel noch aus der Hand zu geben, spielten die Seitle Schützlinge ruhig weiter. Edlhuber führte in der 90. Minute einen Freistoß schnell aus und der völlig freie Marius Hammerschmid zeigte wahre Torjägerqualitäten und stellte den 2 Tore-unterschied wieder her. Nach 94 Minuten beendete Schiedsrichter Holmhey die Partie. Zu diesem Zeitpunkt waren nur noch 9 Karlskroner auf dem Platz, da SV-Akteur Böhm in der 93. Minute ebenfalls die gelb-rote Karte erhielt (wiederholtes Foulspiel). insgesamt zeigte der FCT die richtige Reaktion auf die Niederlage in der Vorwoche und steht nun mit 20 Punkten und einem Spiel weniger auf dem 3. Tabellenplatz. Es war eine mannschaftlich sehr starke Leistung. So darf es gerne nächste Woche gegen den SV Zuchering weitergehen. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Unterstützung.

Dreifacher Schätz reicht der Reserve nicht zum Sieg

Drei Tore durch Kilian Schätz reichten der FCT-Reserve nicht zum dritten Saisonsieg. Gegen den SV Karlskorn II musste man sich mit einem Punkt zufrieden geben. Verstärkt durch einige AH-Spieler startete man unaufgeregt und gut organisiert in die erste Halbzeit. Die Reservler spielten munter mit den Gästen mit, die Zweikämpfe wurden aggresiver und erfolgreicher als noch zuletzt in Hettenshausen geführt und man kam auch zu der ein oder anderen Torchance. Doch klingelte es zunächst auf der anderen Seite:  zum 0:1 (15.) aus Sicht der FCT Reserve, als die Tegernbacher Hintermannschaft eine Situation eigentlich schon geklärt hatte, jedoch den Ball nicht geklärt bekam. Nutznießer war der Stürmer des SV Karlskron II der Keeper Gerrit Lidner keine Chance lies. Der Ausgleich fiel, wie alle weiteren FCT-Tore nach einem Standard. Einen schnell ausgeführten Freistoß in halblinker Mittelstürmerposition setzte Kilian Schätz aus kurzer Distanz neben den Pfosten zum 1:1-Ausgleich. Schätz war es auch der die Führung besorgte, indem er den Ball in der 40. Spielminute im Strafraum clever abschirmte und in Folge dessen unsanft von den Beinen geholt wurde. Den Strafstoß schoss der Gefoulte selbst - und traf zum 2:1-Halbzeitstand. Lange hielt die Führung jedoch nicht: In der 54. Spielminute behinderte sich die Tegernbacher Innenverteidigung im Laufduell unglücklicherweise selbst. Karlskron nutzte diese Unaufmerksamkeit zum Ausgleich - 2:2. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich die Mannschaften größtenteils mit leichtem Übergewicht auf Tegernbacher Seite, aus dem kein Kapital geschlagen werden konnte. Zwanzig Minuten nach dem Ausgleich konnten die Gäste sogar in Führung gehen (74.), doch der FCT blieb dran, drängte auf den abermaligen Ausgleich und wurde belohnt, als der Schiedsrichter nach einer Ecke einen Ellenbogenschlag im 16-er gegen einen Tegernbacher Angreifer gesehen hatte. Den fälligen 11-er verwandelte abermals Schätz zum 3:3 (86.). Der FCT hatte in der Schlussphase die eine oder andere dicke Möglichkeit, doch noch als Sieger vom Platz zu gehen und die drei Punkte mitzunehmen, dieses Mal leider ohne Happy-End. Am kommenden Sonntag ist die Reserve des FCT beim TSV Reichertshausen II zu Gast. Anpfiff ist um 12:30 Uhr.

 FCT Damen mit Unentschieden

Nach der ersten Saisonniederlage gegen den SV Manching waren die Damen des FC Tegernbach zu Gast bei Dauerrivale, dem SV Hörgertshausen. Trotz zeitweiliger Überzahl kamen die Damen nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Am kommenden Heimspiel treffen die FCT-Damen zu Hause auf den SV Karlskron. Anpfiff ist um 11:00 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.