Der FCT Bericht zum Oster-Wochenende

Am vergangenem langen Osterwochenende war die erste Mannschaft des FCT ein Mal, die FCT Reserve hingegen zwei Mal im Einsatz. Ein Sieg sprang in den insgesamt drei Partiene aber keiner heraus.

Karsamstag, 31.03.: FCT II - ST Scheyern III 1:2

Keine Punkte gab es für die FCT Reserve am Karsamstag. Ohne jegliches Testspiel merkte man der Mannschaft die fehlende Spielpraxis sowohl im Kopf als auch in den Beinen an. Auf dem nur schwer bespielbaren Trainingsplatz in Tegernbach war zudem kein gepflegtes Passspiel möglich - doch damit hatten beide Mannschaften zu kämpfen.

Die im oberen Tabellendrittel angesiedelten Scheyrer gingen bereits früh nach elf Minuten in Führung. Ein langer Ball in die Box der Tegernbacher konnte nicht geklärt werden. So kam ein scheyrer Stürmer an den Ball, der den dann aus kurzer Distanz im Gehäuse unterbringen konnte. Abermaliges mangelhaftes Abwehrverhalten war der casus knactus beim 0:2 der in gelb spielenden Gäste in der 34. Spielminute. Eine weite Flanke fand einen Scheyrer, der auf dem zweiten Pfosten lauerte. Trotz der dortigen Überzahl wurde dieser dann nicht entscheidend gestört - 0:2. In der Folge kam der FCT II etwas besser ins Spiel. Einige Chancen taten sich auf, die in Person von unter anderem Kilian Schätz und Dominik Altendorf leider ungenutzt blieben. Vor der Pause fiel dann doch der Anschlusstreffer durch Maximilian Wallner, der den STS-Torwart schlussendlich doch noch bezwingen konnte.

In der zweiten Hälfte ging es hin und her, Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel ruppiger. Nach 65 Spielminuten musste der Spielmacher der Gäste vorzeitig unter die Dusche (gelb-rot). Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel der Tegernbacher wie verändert, es gelang trotz Überzahl schlichtweg nichts mehr, sodass unterm Strich die erste Niederlage im Jahr 2018 verdient war.

Ostermontag, 02.03. FCT II - BC Uttenhofen II 3:3

Neues Spiel, neues Glück hieß es dann zwei Tage später beim Derby der Reserve gegen den BC Uttenhofen II. Auch hier waren die Platzverhältnisse unter aller Kanone - hatte es am Vorabend noch geregnet (und der Platz in Uttenhofen ist wahrlich nicht bekannt für sein gutes Geläuf). Dementsprechend gestaltete sich auch das Spiel. Auch wenn der FCT II insgesamt eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Karsamstag hinlegte, reichte es am Ende nur zu einem Punkt:

Wiederum geriet man relativ früh in der Partie in Rückstand (26.), konnte man die Löcher  gegen das starke Mittelfeld der Uttenhofener zunächst nicht schließen.Eine unmittelbare Reaktion folgte aber bereits nach sechs Minuten. Durch einen schön hereingetretenen Freistoß an die Fünfmeterraummarkierung war es Kilian Schätz der sich am höchsten in die Luft schraubte und den Ball per Kopf über die Linie bugsierte (32.). Mit dem Unentschieden ging man in die Kabine. In der zweiten Halbzeit gab es mehr spielentscheidende Situationen auf beiden Seiten: Hundertprozentige Torchancen wurden nicht genutzt, einigie Schiedsrichterentscheidungen waren unglücklich und Tore gab es auch: Zunächst ging der FCT II durch Dominic Altendorf in Führung (62.). Dieses Mal antwortete die Uttenhofener prompt und glichen nach nur drei Minuten zum 2:2 aus. Dies schien auch lange Zeit der Endstand zu sein, doch weit gefehlt. Gegen Ende der regulären Spielzeit war es abermals Dominic Altendorf der den FCT II nochmals in Führung brachte - doch das Glück währte auch hier nur kurz. Quasi mit dem Schlusspfiff trafen nochmals die Hausherren - mittels kuriosem Weitschuss - zum 3:3-Endstand.

Ostermontag, 02.03. FCT I - BC Uttenhofen I 2:2


Ebenfalls "nur" einen Punkt holte die erste Mannschaft des FCT I im Derby der ersten Mannschaften. Die zunächst stark aufspielenden Tegernbacher brauchten nur zwei Minuten bis Erik Isanov das 1:0 aus tegernbacher Sicht erzielen konnte. schön freigespielt konnte er seine gute Schusstechnik einsetzen und aus halblinker Position einschießen (2.). Die Partie schien der FCT I gut im Griff zu haben, ohne dabei übermäßig viele Chancen zuzulassen. Doch mit dem Halbzeizpfiff konnte der BCU I ausgleichen: Nach einem Rückpass aus der Tegernbacher Abwehr, den Keeper Moritz Pöschel regelwidrigerweise aufnahm, entschied der Schiedsrichter zu Recht auf indirekten Freistoß. Alle SPieler der Tegernbacher versammelten sich zur Mauerbildung auf der Torlinie - doch ohne Erfolg. Irgendwie fand der Ball,flach und  zwischen den vielen Spielerbeinen hindurch den Weg ins Tor (45.). Pause.

Die vor allem in der zweiten Hälfte sehr körperbetonten und robust auftretenden Uttenhofener Spieler versuchten, den stark aufspielenden Tegernbacher mit immer härten Mitteln entgegen zu setzen. Leider hatte der insgesamt unglücklich agierende Schiedsrichter seine klare Linie vollends verloren: Zum Teil grobe Fouls, aus denen einige FCT-Spieler erhebliche Blessuren davon trugen, blieben ungeandet bzw. unbstraft. Insgesamt drei Spieler des FCT mussten verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ein härteres Durchgreifen zum Schutz der Spieler wäre hier zwingend erforderlich gewesen.

Davon unbeirrt drängten die Tegernbacher auf das 1:2. Neuzugang Fitim Aliu war es dann, der mit seinem starken Kopfballspiel abermals die Tegernbacher nach einer Flanke an den 16-er in Führung brachte (67.). Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte der jetzt ersatzgeschwächten Tegernbacher und die vielen mitgereisten FCT-Fans waren sich einig: Das wird eine knappe Kiste. Und so geschah es auch: In der 81. Spielminute konnten die Tegernbacher den Ball nach einer Flanke nicht aus der gefährlichen Zone befördern, da war es einmal mehr Uttenhofen-Torgarant Giorgi Tsiklauri, der unter anderem lange Jahre auch schon für den MTV Pfaffenhofen auf Torejad ging und der nun das 2:2-Unentschieden markierte. Leider fehlte den Jungs aus Tegernbach die Kraft um sich noch einmal gegen das Unentschieden zu wehren. So musste man sich mit diesem einen Punkt gegen mit harten Bandagen kämpfende Uttenofener zufrieden geben.

Die nächsten Spiele am Sonntag, 08.07.2018:


FCT II - Geisenfeld III (Anpfiff: 13:00 Uhr in Tegernbach)
FCT I - Geisnfeld I (Anpfiff: 15:00 Uhr in Tegernbach)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.