Der Erfolg zeichnet sich ab: Gartenschauführungen sind gefragt

Gartenschauführerin Kitt Antoni bei der Arbeit

Die Gartenschauführungen in Pfaffenhofen können schon jetzt eine Erfolgsbilanz vorweisen: Nach rund einem Monat Gartenschau wurden bereits über 300 Touren gebucht.

Die Vorbereitungen liefen bereits seit November 2016, als Frau Karen Bendig von der Wirtschafts- und Servicegesellschaft Pfaffenhofen (WSP) den Aufruf startete, an der Gästeführerausbildung teilzunehmen. Daraufhin meldeten sich viele Interessierte und nach Abschluss der Ausbildung nebst theoretischer sowie praktischer Prüfung konnten über 40 Gästeführer mit der Eröffnung der Gartenschau am 24. Mai ihren Dienst aufnehmen. Und für die gibt es viel auch zu tun: Bereits nach vier Wochen Gartenschau wurden über 300 Führungen gebucht.

Seitdem gibt es eine rege Nachfrage von Gruppen, die eine Gartenschauführerin oder einen Gartenschauführer für einen bestimmten Anlass buchen und die Stadt besuchen wollen. Oft sind das Klassentreffen, Gartenbauvereine, Betriebs- oder Vereinsausflüge aber auch kleine Familienfeste. Interessant ist, dass hauptsächlich Gruppen von auswärts mit und ohne Bus auf die geschätzten Dienste der engagierten Gartenschauführer zurückgreifen. Das Einzugsgebiet reicht dabei vom unterfränkischen Würzburg bis hin zum Salzburger Land und zeigt, welche Entfernungen zurückgelegt werden, um die Gartenschau und die Stadt Pfaffenhofen zu besuchen.

„Diesen touristischen Erfolg verdankt Pfaffenhofen in erster Linie den kompetenten Gästeführern und der ausgezeichneten Organisation“, so Scholz. „Für unsere Besucher sind die Pfaffenhofener Gästeführer erste Botschafter und erhalten dafür viel Lob für ihr Engagement und ihr Wissen“.

Erfreulich ist auch, dass nicht nur die Gartenschau auf dem Programm der unterschiedlichen Reisegruppen steht. Oft kommt es bei der Buchung der Angebote zu der Frage, welche Ausflugsziele es im näheren Umland gibt. Und da ist der Landkreis Pfaffenhofen mit dem Lebzelter- und Wachsziehereimuseum, dem Kelten- und Römermuseum, dem Hopfenmuseum oder dem Kloster Scheyern bekanntlich sehr gut aufgestellt.

Neben den individuell buchbaren Gästeführungen gibt es regelmäßige Gartenschau- und Stadtführungen die ohne Voranmeldung besucht werden können:
- Sonn- und feiertags um 14:00 Uhr Gartenschauführung für 4 € pro Person
- Samstags und sonntags um 16:00 Uhr Stadtführung und jeden 1. und 3. Samstag im Monat um 11 Uhr für 3 € pro Person

Mehr Informationen rund um das Führungsangebot findet man unter www.gartenschau-pfaffenhofen.de/fuehrungen und www.stadtfuehrungen-pfaffenhofen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.