Beatboard Skatecontest begeistert die Jugend

Santino Exenberger: Sieger gesponserte Fahrer (Foto: Tom Strasser / doldenroller.de)
 
Santino Exenberger: Sieger gesponserte Fahrer (Foto: Tom Strasser / doldenroller.de)
Pfaffenhofener Skater Felix Faltermeier und Lorenz Schiegerl auf Platz 2 und 3
Zum ersten Mal sind auch Mädchen am Start


Knapp 40 Starter und rund 150 Besucher locke der 12. Beatboard Skatecontest am Samstag in die Pfaffenhofener Skatehalle am Ambergerweg 2. Unter der Schirmherrschaft von Moderator OG Pav kamen Teilnehmer wie Zuschauer voll auf ihre Kosten. Entspannte Atmosphäre, unglaubliche Sprünge und tolle Preise begeisterten vor allem die lokale und skateinteressierte Jugend. Die Pfaffenhofener Skater zeigten ansprechende Leistungen und erzielten neben vier Medaillenplätzen durchweg respektable Platzierungen. Nach der Siegerehrung feierten die Älteren entspannt im Jugendzentrum Atlantis.

In den vier Kategorien „bis 16 Jahre“, „ab 17 Jahren“, „Mädchen“ und „gesponserte Fahrer“ starteten die Contestteilnehmer am Samstagmittag in die Vorläufe, um Punkte fürs Finale zu sammeln. Insgesamt konnten sich neun Pfaffenhofener Starterinnen und Starter für die Finalläufe qualifizieren. Da die Jungs schier nicht zu zügeln waren und unglaublich auf ihre Läufe brannten, zog Moderator und Szenegröße OG Pav aus Aachen das Finale der Mädchen kurzentschlossen gleich nach deren Vorläufen durch.

„Was mich, neben der richtig schönen Veranstaltung hier, am meisten freut, ist dass sich die Mädchen, vor allem die zwei doch sehr jungen aus Pfaffenhofen, trauen hier mitzufahren und auch was mit ihren Brettern zeigen können. Langsam kommen die Frauen“, sagte denn auch Matthias Stadler von der Stadtjugendpflege, die das Event veranstaltete. Die beiden zehn- und zwölfjährigen Schwestern Milla und Viktoria Gallus aus Pfaffenhofen teilten sich schließlich bei den Mädchen den dritten Platz hinter Lidija Beklashkine aus Hamburg und Elisa Mayer aus München.

Dann konnten die Jungs aus der doch immer noch stark männlich dominierten Skateszene wieder Vollgas geben und mit ihren waghalsigen und teils enorm komplizierten Tricks die Grundfesten der Halle erschüttern. Bei den Starten einschließlich 16 Jahre verpassten Tahemi Ando und Eduard Mazitov aus Pfaffenhofen mit einem geteilten vierten Platz knapp das Treppchen. Dort standen schlussendlich der begeisternd fahrende Richard Schulz als Dritter, Elias Sahla als Zweiter und Kris Havaux aus Österreich als Sieger. Die weiteren Pfaffenhofener Fahrer Simon Untch, Rocco De Bouw und Siem van der Linden landeten auf den Plätzen sechs bis acht.

Bei den über 16-Jährigen hingegen konnten die „Locals“ mit einem fünften Platz von Nico Höhenleiter, dem dritten Platz von Lorenz Schiegerl und dem zweiten Platz von Felix Faltermeier voll abräumen. Sieger wurde der furios fahrende Xaver Kobl aus München, der sich somit den ersten Geldpreis von 50 Euro sicherte.

Bei den von Skatefirmen gesponserten Fahrern schließlich wurde ein wahres Feuerwerk an Tricks mit den Rollbrettern abgebrannt, was mit viel Szenenapplaus begleitet wurde. Hier konnten der Münchener Skater Peter Eich den dritten, Ben Dillinger, der oft in Pfaffenhofen trainiert, den zweiten und Santino Exenberger, der sich momentan im Team Austria für die Olympischen Spiele vorbereitet, den ersten Platz mitsamt lohnenden Geldpreisen erringen. Der Pfaffenhofener Max Faltermeier verpasst die Siegerränge mit einem fantastischen vierten Platz nur knapp. Peter Eich holte sich abschließend zudem die zusätzlichen 50 Euro für den besten Trick des Contests.

Die Pokale, Urkunden, Geld- und Sachpreise sind der freundlichen Unterstützung von Skatedeluxe, Shred Ghost, Cleptomanicx, Bones Wheels, Antiz, Wide Wood, Volcom, Brainfuck, Santa Cruz, Emillion, Stance, Goat Cheese, Kape, Almaros, Trap, ideehoch2, Autoshaus Stiglmayr, der Sparkasse Pfaffenhofen und der Stadt Pfaffenhofen zu verdanken. Zuschauer und Skater erlebten auch dank Schirmherr OG Pav, der schon über 400 Contests sowie die deutschen Skatemeisterschaften moderierte, und dank der DJs Schnitzel und Zyfa mit Freude und Staunen einen schönen Skatetag in der Pfaffenhofener Halle.

Nach der Siegerehrung feierten Skater, Freunde und Musikbegeisterte dann entspannt auf der Aftershowparty im Jugendzentrum Atlantis mit Auftritten von DJ Eber & Patzbeatz feat. Rex Baraber, sowie Bass Babylon Soundsystem. Bei dem einen oder anderen Tänzchen und viel Fachsimpelei zum Contest freuten sich alle über die Musik und den erlebten Tag.

Alle Platzierungen und weitere Bilder vom Contest gibt es in den nächsten Tagen unter www.skatehalle-pfaffenhofen.de und unter https://www.facebook.com/skatehallepfaffenhofen. Auch ein Video zum Contest findet sich bald auf dem Youtube-Kanal „SkateVlog“ von Moderator OG Pav.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.