Auftaktsieg für den FC Tegernbach

Alles auf null hieß es am vergangenen Sonntag für die erste Mannschaft des FC Tegernbach. Nach einer tollen Rückrunde in der ersten Jahreshälfte und einer Vorbereitung mit gemischten Ergebnissen rollte zum ersten Mal der Ball für die Saison 2016/2017.



Gegner war ein alter Bekannter: Der SV Geroldshausen, Meister der A-Klasse 2015/2016 und langjähriger Aufstiegsrivale unseres Teams und daher als Aufsteiger schwer einzuschätzen. Daher ließ Coach Ignaz Seitle etwas defensiver als sonst agieren um den Gegner kommen zu lassen um dann aus einer kompakten Defensive heraus über die schnellen Außenspieler Nadelstiche zu setzen. Trotz dieser eher defensiveren Ausrichtung kam der SV Geroldshausen zum ersten Torabschluss, den der stark spielende Moritz Pöschl abwehren konnte. Fast im Gegenzug umdribbelte Marius Hammerschmied links außen seinen Gegenspieler und wurde danach im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen und ersten Elfmeter des FCT in der neuen Saison verwandelte Jonas Edlhuber sicher (6.). In der Folge hatte der FCT seinen Gegner weitgehend im Griff, daran konnte auch ein indirekter Freistoß im Strafraum (Moritz Pöschl parierte) nichts ausrichten. Das Ergebnis klarer gestalten konnte zum einen in der 20. Spielminute Stefan Mair, der wenige Momente zuvor noch vergab, als er alleine vor dem Torwart die Nerven behielt, zum anderen sein Bruder Thomas Mair, der in der 31. Spielminute von Stefan Mair bedient nur noch einschieben musste. In der 37. Spielminute gelang den Gästen durch einen fragwürdigen Elfmeter der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen Halbzeitstand von 3:1.
In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel von beiden Seiten ab. Der FCT ließ sich etwas weiter zurückfallen und überließ den Gästen den Ball. Aufgrund des Übergewichtes im Mittelfeld kamen die Geroldshausener zu einigen Torchancen, waren im Ergebnis jedoch nicht zwingend genug um den Hausherren ernsthaft gefährlich zu werden. Alles klar machte dann der erst drei Minuten zuvor eingewechselte Robert Ostermair, der in der 87. Spielminute nach wiederum toller Vorarbeit von Stefan Mair zum 4:1-Endstand einschieben konnte.

Gelöste Stimmung herrschte nach dem Spiel bei allen Spielern, Fans und Verantwortlichen des FCT und so ließ das Team den Abend geschlossen beim Sommerfest der freiwilligen Feuerwehr ausklingen.

Am Donnerstag startet die Reserve in die neue Saison der B-Klasse. Um 18:30 trifft sie in Niederlauterbach auf den letztjährigen Absteiger und Wiederaufstiegsaspiranten, den SV Niederlauterbach. Bereits am Sonntag kommt es für die erste Mannschaft zum ersten Stadtderby der Saison: Auf heimischen Platz trifft man gegen die erste Mannschaft des TSV Pfaffenhofen. Am Montag Abend trifft die Reserve auf die Mannschaft des ST Scheyern III.


Auch die Damen starten diese Woche wieder mit dem Training für die neue Saison. Verstärkt durch einige Zugänge vom MTV Pfaffenhofen werden sie wieder ein ernstes Wort im Kampf um die Meisterschaft der Freizeitliga mitreden und versuchen, den Titel zu verteidigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.