Und tschüss, 2016!

"Das Jahr 2016 kann mich mal", freut sich die Malteser-Hündin Romy. (Fotos © Paul Ehrenreich)
Pfaffenhofen: Tierherberge | Sind auch Sie unzufrieden mit dem vergangenen Jahr? Bald gibt es ein neues! Damit tröstet sich auch Romy, die Malteser-Mix-Hündin, die vor sechs Wochen als Fundhund in die Tierherberge Pfaffenhofen kam.

Nach eigenen Angaben habe die Finderin sie in Reichertshausen aufgelesen, danach ist das Tier auf verschlungenem Weg im Tierheim München gelandet. Nach Absprache mit der Gemeinde Reichertshausen ergab sich bald, dass Name und Adresse der angeblichen Finderin frei erfunden sind. „Gut möglich, dass die Frau sich ihres eigenen Hundes auf diese Art entledigt hat“, befürchtet eine Sprecherin des Tierschutzvereins. „Wie leider oft bei derartigen Fällen hat auch Romy keinen Chip unterm Fell. Dann wäre die Sache längst erledigt.“

Auf zwei bis drei Jahre schätzt die Tierärztin ihr Alter. Romy hat trotz ihres jungen Alters schon einen veritablen kleinen Dickschädel entwickelt, sie ist ein verwöhntes Schoßhündchen. „Kleine Hunde werden häufig unterschätzt, was ihre Durchsetzungsfähigkeit betrifft. Einfach, weil sie so niedlich aussehen. Sie wissen das, und sie spielen es auch aus“, weiß die Tierheimleiterin Sandra Lob. „Da braucht’s jetzt ein bisschen Zeit, Geduld und eine konsequente Erziehung, um ihr die Flausen wieder abzugewöhnen.“

Das nimmt Romy gerne in Kauf, hat sie doch zum Jahresende 2016 eine regelrechte Irrfahrt hinter sich. Schlimmer könne es ja kaum kommen, findet sie und begrüßt das Neue Jahr entsprechend mit Zuversicht: „Servus 2017!“

Mehr zu Romy und vielen anderen Haustieren in der Tierherberge Pfaffenhofen, An der Weiberrast 2, 85276 Pfaffenhofen, Telefon 08441 / 49 02 44. Dazu laufende Informationen auf der Facebook-Seite des Tierschutzvereins Pfaffenhofen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.