Pfaffenhofen stoppt die Plastikflut!

Dr. Helmut Muthig hat berechnet: Auf den ganzen Hauptplatz verteilt würde die in Pfaffenhofen verbrauchte Plastikmenge innerhalb von 5 Jahren die Häuser bis zur Dachtraufe komplett verschütten.
 
Sie ist bekannt durch "Zündfunk", den ARD Gesundheitscheck, spielt den Sidekick von Hannes Ringlstetter und moderiert das ARD-Wissenschaftsmagazin "Planet Wissen". In Pfaffenhofen moderiert Caro Matzko den Klimaschutztag Pfaffenhofen und präsentiert die Kampagne "Plastikfrei - wir sind dabei!" (Foto: BR)
 
1 Jahr Plastikmüll Pfaffenhofen: So groß und hoch wie das Rathaus.
Eingeschweißte Gurken, Einwegflaschen, Mikroplastik in der Sonnencreme – Kunststoffe begegnen uns praktisch überall in unserem Alltag. Seit den fünfziger Jahren wurden weltweit über acht Milliarden Tonnen Plastik produziert. Die Hälfte davon in den letzten 13 Jahren. Nur ein kleiner Teil davon wurde recycelt, fast 80 Prozent befinden sich jetzt als Müll in der Umwelt oder auf Deponien, schaden dem Klima und haben fatale Folgen für unsere Natur.

36 Kilogramm Verpackungsmüll aus Plastik-Kunststoff hinterlässt jeder Pfaffenhofener Bürger pro Jahr. Für ganz Pfaffenhofen (25.000 Einwohner) ergibt dies 900 Tonnen pro Jahr. Dr. Helmut Muthig vom Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e. V. hat berechnet,
das ist ein Turm so breit und so hoch wie unser Rathaus. Auf den ganzen Hauptplatz verteilt würde die in Pfaffenhofen verbrauchte Plastikmenge innerhalb von 5 Jahren die Häuser bis zur Dachtraufe komplett verschütten.

Nun organisiert die Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsinitiative Pfaffenhofen Aktionen, an der sich alle Pfaffenhofener Bürgerinnen und Bürger beteiligen können, um gemeinsam etwas gegen diese Verschwendung von Plastik für Verpackung und Warentransport zu unternehmen.

Ziel der Initiative ist es, sinnlosen Plastikmüll zu reduzieren, die Problematik bewusst zu machen und so – ausgehend vom unmittelbaren Lebensumfeld in Pfaffenhofen – ein Umdenken im Umgang mit Verpackungen aus Kunststoff zu bewirken. Im ersten Schritt zeigt die Initiative vorbildliche Maßnahmen aus Handel und Privathaushalten, sowie Maßnahmen der Stadt Pfaffenhofen, wie beispielsweise die amtliche Stadt-Einkaufstasche.

Wer mitmachen will kann sich ab sofort bei der städtischen Klimaschutzmanagerin Saskia Kothe melden oder einfach die Teilnahmeerklärung auf www.pfaffenhofen.de/plastikfrei ausfüllen.

Jeder Teilnehmer wird automatisch Mitglied der Klimaschutzallianz Pfaffenhofen und bekommt als Starterset die amtlichen Stadt-Einkaufstaschen und das Label zur Kenntlichmachung am/im Geschäft oder der persönlichen Korrespondenz. Einzelhändler erhalten zudem ein extra Infoschild zur Kundeninformation über Mehrweg.

Alle Aktionen zur Kampagne im Überblick:

Start der Initiative als Hauptthema des Klimaschutztages am 21. Oktober 2017 auf dem Hauptplatz mit Planet-Wissen- und ARD-Moderatorin Carolin Matzko.

Vorstellung der Aktionen und Plastikfrei-Botschafter aus Handel und Privathaushalten.

Experimente für jung und alt mit dem TV-Star Christoph Biermann, bekannt aus der Sendung mit der Maus.

Taschentausch am PAFundDU-Infostand
Die Klimaschutzinitiative tauscht Ihre Plastiktüte gegen die amtliche Stadt-Einkaufstasche.

www.plafpaf.de - Blog und Community mit einer Sammlung von Tipps und Tricks zum Plastiksparen im Haushalt, sowie einer Übersicht zu verpackungsfreiem Einkaufen und plastikfreiem Leben in Pfaffenhofen.

Workshop “Zero-Hero” - “Mein plastikfreier Haushalt - Von 0 auf 100 plastikfrei”. Ein Kurs, wie man Plastik(-Müll) vermeiden kann.Von und mit den Pfaffenhofener Zero Waste-Botschaftern Franziska Kufer, Thomas und Carolin Färber.

Kunstinstallation der Upcycle-Gruppe aus dem Kap94 Ingolstadt.


Auf geht’s, Welt retten! Dritter Klimaschutztag Pfaffenhofen.
Nach dem Motto „Auf geht’s, Welt retten!“ veranstaltet die Stadt Pfaffenhofen am Samstag, den 21. Oktober 2017 den dritten Klimaschutztag. Der ganze Thementag steht im Zeichen von Klimaschutz und nachhaltiger Entwicklung.

Neben einer Bühnen-Show von und mit dem TV-Star Christoph Biemann, bekannt aus der Sendung mit der Maus, ist dabei vormittags für die Pfaffenhofener Bevölkerung mit dem “Markt der Klimaschützer” vor dem Rathaus, Energie-Führungen bei vorbildlichen Einrichtungen und Firmen am Nachmittag und dem Klimaschutz-Festabend im Rathaussaal ab 19:00 Uhr mit Verleihung des Pfaffenhofener Klimaschutzpreises so Einiges zum Informieren und Mitmachen geboten.

Das komplette Programm des Klimaschutztages Pfaffenhofen gibt es unter www.pfaffenhofen.de/klimaschutztag2017 oder hier zum Nachlesen.


EFA - Energiewendekongress vom 21. bis 27. Oktober im Stockerhof
Bereits zum achten Mal organisiert der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e. V. die "EFA - Energie für alle Woche“, den Energiewendekongress mit vielen interessanten Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen für Bürger, Unternehmen und Kommunen. Von Sonntag, 21. Oktober bis Freitag, 27. Oktober 2017 erwartet die Besucher im Stockerhof ein volles Programm quer durch alle Bereiche der Energiewende. Dabei steht jeder Tag unter einem anderen Schwerpunkt.

Als Höhepunkte erwarten die EFA Besucher dieses Jahr die Präsentation des Gasspeicher-Projektes “Infinity 1” durch das Stadtwerk Pfaffenhofen, der Bayerische Bürgerenergie Gipfel 2017, die Wissenschaftsshow “Science Dinner”, eine historische Filmvorführung mit unveröffentlichten Aufnahmen aus der Anfangszeit der Pfaffenhofener Elektrifizierung und ein Diskussions-Panel zum Thema “Bayern: Laufzeitverlängerung oder Stromimport?” mit BR-Moderatorin Caro Matzko.

Außerdem bietet der ESV täglich und kostenlos, für Schüler von der 3. bis zur 13 Klasse, spannende Mitmach-Führungen durch eine CO2-Ausstellung und den Natur- und Energiepark an. Anmeldungen für Lehrkräfte bis 16.10.2017 unter veranstaltungen@esv-paf.de.

Infos des EFA-Programmes 2017 gibt es ebenfalls ab Mitte September unter
www.esv-paf.de oder www.pafunddu.de/profile/25.


Zusätzliche Infos:

Kostenlose Standplätze am Hauptplatz zu vergeben
Wer sich mit seiner Initiative, seinem Verein oder seinem Unternehmen am 21. Oktober auf dem Marktplatz der Klimaschützer kostenlos mit einem Stand beteiligen möchte, der kann sich noch bis 17.10. beim Organisationsbüro für den Klimaschutztag melden.
klimaschutz@esv-paf.de

Gemeinsam aktiv im Klimaschutz! So werden Sie Mitglied der Klimaschutz-Allianz
Mitglied der Klimaschutz-Allianz können alle Pfaffenhofener werden. Dazu muss lediglich ein selbstgewähltes Klimaschutzprojekt eingereicht werden, welches dazu beiträgt, das Pfaffenhofener Klimaschutzziel zu erreichen. Zum Festabend am 21.10. erhalten alle bis dahin gemeldeten Teilnehmer eine Auszeichnung und einen Anstecker zur Kennzeichnung der eigenen Aktivitäten. Anmeldungen sind direkt vor Ort am Klimaschutzstand möglich oder unter www.pfaffenhofen.de/klimaschutzallianz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.