Ente gut, alles gut

Das große Wettschwimmen
 
Zieleinlauf
Pfaffenhofen: Ilm |

Das Entenrennen der Wasserwacht Pfaffenhofen


Am Ilmufer entlang laufen die Kinder begeistert: „Die Enten kommen! Das ist sicher meine Ente!“

Kurz zuvor ertönte das Startsignal an der Arlmühle. Die Mitglieder der Wasserwacht Pfaffenhofen werfen alle 1100 nummerierten Enten ins Wasser. Als erstes Hindernis überwindet die Entenschar die Rutsche am Wehr der Mühle. Dort erwartet sie freudig der 1. Vorsitzende, Hans Postel, als weithin sichtbare „Papa Ente“ verkleidet und begleitet die gelben Schwimmer bis zum Zieleinlauf am Freibad.

Auf der Rennstrecke verfolgen die Zuschauer gespannt, wie sich die Enten durch den Buchstabenparcours „W“ schlängeln. Einige Entlein treibt die Strömung ins Abseits oder sie verfangen sich im Ufergestrüpp. Die besten Athleten jedoch strengen sich an und lassen sich am Ziel von Zuschauern und Wasserwachtlern gleichermaßen feiern. Dass die Ilm wegen des Niedrigwassers nur eine geringe Strömung hat, erschwert dabei die Rennbedingungen, mindert aber nicht die Leistung der Enten!

Die Stimmung lassen sich die Wasserwachtler und das Publikum davon nicht verderben. Schon im Vorfeld sind die Besucher der Kleinen Landesgartenschaue von der Idee, wieder ein Entenrennen zu veranstalten, sehr angetan: „Ins Osternest habe ich meinem Enkel das Los fürs Entenrennen gelegt“, meint Frau Mertin zufrieden. Ähnlich äußern sich auch andere Gäste und betonen, dass sie das Engagement der Wasserwacht Pfaffenhofen im Freibad und bei Rettungseinsätzen im Wasser sehr schätzen würden. Das Entenrennen sei aber auch für kleinere Kinder eine nette Idee und die gelben Badeenten in der Ilm sehr auffällig, erklärt Familie Rieder aus Pfaffenhofen und erkundigt sich schon mal nach dem Schwimmkurs im nächsten Frühjahr.

Der Vorsitzende Hans Postel freut sich besonders darüber, dass so viele Jugendliche fleißig mithalfen und zum Gelingen des Events beitrugen: „Die Jugendarbeit und die Nachwuchsförderung im Ehrenamt sind mir sehr wichtig! Deshalb danke ich allen Helfern und den 25 großzügigen Sponsoren, die so schöne Preise für das Entenrennen gestiftet haben!“ Die Wasserwacht Pfaffenhofen wurde 1949 gegründet und feiert in zwei Jahren ihr 70. Jubiläum. Dann plane der Verein ein weiteres Entenrennen, verrät Hans Postel abschließend. Bis dahin kommt der Erlös der Jugendarbeit und der Ausbildung zugute, damit die Wasserwacht Pfaffenhofen auch weiterhin ehrenamtlich im Landkreis tätig sein kann.

Die Wasserwacht Pfaffenhofen bedankt sich recht herzlich bei allen Sponsoren, die uns mit Preisen für das Entenrennen im Zuge der kleinen Landesgartenschau unterstützt haben:

Zweirad Kratzer, Autohaus Bauer, Stanglmeier Touristik, Friseurboutique Gerlinde, Tanzschule Swing & Fun, Weinzierl´s Weinkistl, Fruchtecke, Ilm Wäscherei, Cineradoplex Pfaffenhofen, Stickerei Besirevic, Kloster Scheyern, Secolino Erlebnisrösterei, Modehaus Kanzler, Betten Leitenberger, Stadt Pfaffenhofen, Natur in Pfaffenhofen, Hobbyzentrale, Albert Wilhelm, OMV Tankstelle Weichenried, Blumen Schechinger, Blumen Neumair, Pizzeria Roma, Primo Pizza, Spielwaren Daubmeier, Spielwaren Krömer

Die Nummern der Gewinnerenten sind auf unserer Webseite www.wasserwacht-pfaffenhofen.de veröffentlicht. Dort finden Sie auch alle Details, wie Sie Ihren Gewinn erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.