Deutschlernen in Pfaffenhofen: Ehrenamtsprojekt „Tölzer Modell“ wieder gestartet

Die Lerngruppe von Hannelore Braun trifft sich jede Woche im Mehrgenerationenhaus.
Nach den Schulferien werden in Pfaffenhofen wieder Lerngruppen angeboten, an denen Flüchtlinge kostenlos teilnehmen können, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Dabei wird unter anderem erfolgreich das „Tölzer Modell“ ─ eine kostenlose Lernplattform im Internet ─ genutzt.

Um den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht zu werden, soll diesmal der Fokus der Lerngruppen verstärkt auf sogenannten Lern-Partnerschaften liegen, also der flexiblen und doch verbindlichen Einzelbetreuung. Außerdem gibt es neben einer Frauengruppe auch Hausaufgabenbetreuung für zwei Schülergruppen. Um noch mehr Müttern die Gelegenheit zu geben Deutsch zu lernen, wird zusätzlich samstags im Mehrgenerationenhaus Kinderbetreuung angeboten: Interessierte Ehrenamtliche sind herzlich willkommen, mitzuwirken – das Team sucht noch Verstärkung bei der Aufsicht der Kleinen!

Bereits seit Anfang 2016 arbeiten verschiedene Pfaffenhofener Vereine und Institutionen gemeinsam an der Idee, ein Netzwerk für Lehrende und Lernende hier in der Stadt auf- und auszubauen. Die Kooperation hat sich bewährt und die Koordinierungsstelle Integration der Stadt Pfaffenhofen, das städtische Seniorenbüro, der AK Asyl des Internationalen Kulturvereins, das Mehrgenerationenhaus, die Migrations- und Asylsozialberatung der Caritas, das Berufliche Fortbildungszentrum in Pfaffenhofen (bfz) und die hiesige Berufsschule ziehen an einem Strang. Alle Beteiligten profitieren: In den Lerngruppen kommt man in Kontakt miteinander und es bauen sich persönliche Beziehungen auf.

Das „Tölzer Modell“ in Pfaffenhofen
Seit die Idee der maßgeschneiderten und kostenlosen Sprachlernangebote für Flüchtlinge am PC von Bad Tölz nach Pfaffenhofen geholt wurde, hat sich viel getan in Sachen Integration. Viele Flüchtlinge in Pfaffenhofen konnten dank des computergestützten Sprachlernangebots ihre Deutschkenntnisse verbessern. Das „Tölzer Modell“ beinhaltet eine Sammlung kostenloser Sprachsoftware im Internet wie beispielsweise vom Goethe Verlag und der Deutschen Welle. Die Teilnehmer können selbständig, in der Sprache ihres Herkunftslandes und in ihrem eigenen Sprachniveau Deutsch lernen.

Informationen zu den Lernangeboten und über die Möglichkeit, sich bei diesem Projekt ehrenamtlich zu engagieren, sind über die städtische Koordinatorin für Integration, Frederike Gerstner, erhältlich: Tel. 08441 78 20 63, E-Mail frederike.gerstner@stadt-pfaffenhofen.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.