Das Märchen von Kater Friedel und Fräulein Wera: Und wenn sie nicht gestorben sind ... 

Wera (links) und Friedel (Foto © Manuela Braunmüller)
Pfaffenhofen: Tierherberge Pfaffenhofen | Als Kater Friedel (liegend, re.) als Fundtier in die Tierherberge Pfaffenhofen kam, war er, kurz gesagt: etwas unleidig. Friedels Situation und – mit ihr – seine Gemütslage besserten sich schlagartig, als das schwarzweiße Katzenfräulein Wera zu ihm ins Zimmer zog.

Auch Wera ist ein Fundtier. Wer weiß, vielleicht haben die beiden einander vom gemeinsamen Schicksal erzählt? Jedenfalls funkte es bald, und zwar gewaltig! Seither wird gekuschelt, sie schmachten einander an, sie putzen sich schnurrend und mit halb geschlossenen Augen gegenseitig. Und wenn sie nicht gestorben sind ..?

Halt, was den beiden noch fehlt, ist ein gemeinsames Körbchen. Auch wenn sie auf getrennten Wegen in die Tierherberge kamen, gehen wollen sie auf jeden Fall gemeinsam. Haben Sie Interesse an dem Doppelpack, fürchten aber viele, viele Katzenbabys? Keine Sorge, sowohl Vera als auch Friedel sind kastriert.

Kennenlernen kann man das tierische Traumpaar in der Tierherberge Pfaffenhofen, An der Weiberrast 2, 85276 Pfaffenhofen, Telefon 08441 / 490 244.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.