Bürgermeister Thomas Herker: “Wenn es Euch nicht gäbe, müsste man Euch erfinden!”

Gründungsmitglieder: Eckhard Melyarki, Johannes Gold, Markus Käser, Thorsten Sommer, Oliver Eifertinger, Gisela Mattes, Stephanie-Christiane Buck, Adolf Lohwasser, Walter Regensburger
Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung des Kleiderkammer e.V statt.

Nach zwei Jahren wurde Bilanz gezogen.

Eingeladen war auch Bürgermeister Thomas Herker und die Leiterinnen der Pfaffenhofener Tafel , Frau Eidenberger, Frau Hiestand und Frau Rosenplänter.
Thomas Herker lobte das Engagement der Ehrenamtlichen und sprach ihnen seinen Dank aus.

Herker mahnte aber auch, dass es Ziel sein sollte, dass Organisationen wie Tafeln und Kleiderkammern nicht aus Gründen sozialer Armut nötig sind. Außerdem bedankte er sich für die gute Zusammenarbeit, auch mit der städtischen Stelle für Integration.

Petra Eidenberger zeigte mit ihrem Vortrag die Struktur der Pfaffenhofener Tafel auf. Sie machte außerdem deutlich, wie wichtig es ist, klare Strukturen zu haben und die ehrenamtlichen Mitarbeiter nicht zu überfordern.

Danach wurden die 14 Gründungsmitglieder für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt und erhielten eine Urkunde.

Mit ihrem Rechenschaftsbericht blickte die Vorsitzende des Vereins, Stephanie -Christiane Buck
auch auf Ereignisse der letzten beiden Jahre zurück. Der Verein war mit 14 Mitgliedern gestartet und zählt nunmehr 72 Mitglieder. S-C Buck präsentierte eine kleine Zeitreise durch die Aktivitäten wie bspw. die Kleiderkammer Modenschauen oder Workshops für Mitglieder. Kassier Melyarki ging im Rechenschaftsbericht dann auch auf die Zahlen und den Wirtschaftsplan ein. Dabei wurde deutlich, dass der Verein ein tragfähiges, finanzielles Fundament aufgebaut hat, welches ermöglicht, das Angebot des Vereins langfristig zu sichern.
Unter anderem kann jetzt eine hauptamtliche Hilfskraft eingestellt werden.

Im Ausblick erläuterte S-C Buck noch Details zur Teilnahme der Kleiderkammer an der Gartenschau 2017. Der Verein wird mit einem Workshop für Schulklassen dabei sein. Es wird dabei um die Auswirkung von Kleider Recycling auf Mensch und Umwelt gehen.
Hintergrund zur Teilnahme ist die Tatsache dass der Verein 2015 den Publikums- Klimaschutzpreis gewonnen hat. Denn, quasi ganz nebenbei, betreibt der Verein aktiven Klimaschutz.

Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die Vorsitzende bedankte sich bei den Kollegen, Mitgliedern und allen Menschen, die den Verein unterstützen.

Die Wahlleitung zur Neuwahl übernahm Mitinitiator und SPD Ortsvereins Chef Markus Käser. Stephanie-Christiane Buck wurde im Amt bestätigt. Des Weiteren wurden für zwei Jahre gewählt: David Koegler (Stellvertreter), Kathleen Siemermann (Stellvertreterin), Tanja Eifertinger ( Kassier), Anke Hofmann, Brigitte Gutwein und Britt Holz ( Beisitzer), Eckhard Melyarki und Johannes Gold ( Revision).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.