„Brücken bauen und etwas zurückgeben“: Arabische Frauen der Gruppe „A Sayel“ spenden für zwei Pfaffenhofener Kitas

„Wir wollen Brücken bauen. Und wir möchten etwas zurückgeben für das, was die Deutschen für die Flüchtlinge tun.“ Die arabischen Frauen der Gruppe A Sayel haben in den letzten Monaten sieben Kochkurse bei der Volkshochschule Pfaffenhofen gegeben. Den gesamten Erlös in Höhe von 700 Euro wollen sie spenden.

Das Geld sollen die Kindertagesstätten St. Elisabeth und St. Johannes bekommen. Und beim nächsten Mal möchten sie dann die Grundschulen, die Förderschule und Regens Wagner unterstützen, denn für das nächste Herbst-Winter-Semester der vhs planen die Frauen bereits weitere Kochkurse. Neben arabischen Spezialitäten sollen dann möglichst auch Gerichte aus Afrika und Afghanistan zubereitet werden. „Dafür möchten wir weitere Frauen integrieren“, erzählen Fatiha Boulla und ihre Kolleginnen der Gruppe A Sayel. Den Frauen geht es nämlich nicht nur darum, die Küche des anderen kennenzulernen, sondern auch ein Stück seiner Kultur, vor allem aber den Menschen selbst.

Auch bayerische Elemente sollen in die nächste Reihe von Kochkursen einfließen, und eine bayerische Partnerin ist bereits gefunden. Schon in einem ihrer letzten Kochkurse haben die Frauen deutsch-arabische Experimente gewagt. Da gab es zum Beispiel arabische Brötchen, gefüllt mit Weißkraut, und „das war total lecker“. Überhaupt kommen ihre Köstlichkeiten bei den Teilnehmern der Kochkurse sehr gut an. So haben sie auch einige Stammgäste, die schon mehrere Kochkurse mitgemacht haben, weil sie sich am arabischen Büfett „wie im Paradies“ fühlen.
Die Frauen der Gruppe A Sayel kommen aus verschiedenen arabischen Ländern und bei der Leitung der Kochkurse wechseln sie sich ab. So steht mal die syrische Küche, mal die Küche aus Palästina, dem Libanon, Marokko oder den Arabischen Emiraten im Mittelpunkt. Aber immer helfen mehrere Frauen mit, und so haben sie viel Spaß miteinander und lernen auch voneinander. Besonders beliebt, so haben sie festgestellt, sind bei den Pfaffenhofenern Couscous-Salat und Tabouleh (Petersiliensalat), Hummus und Lammfleisch mit Feigen.
Schon seit dem Herbst 2013 bieten die Frauen bei der vhs in Pfaffenhofen Kochkurse an. Außerdem haben sie ihr Essen schon mehrmals beim Bücherbasar zugunsten der Pfaffenhofener Tafel angeboten. Dabei entstand die Idee, auch die Kochkurse in den Dienst einer guten Sache zu stellen und den Erlös zu spenden. Lediglich die Materialkosten lassen die Frauen sich erstatten – und auch da zahlen sie manchmal noch drauf. Zudem investieren sie sehr viel Zeit in die Kochkurse. Das fängt schon mit der Planung und dem Einkaufen an, dann bereiten die Frauen vorher bereits ein Willkommen-Büfett vor, an dem sie die Kochkursteilnehmer mit Tee, Cocktails und süßen Köstlichkeiten begrüßen. Dabei kommt man dann schon ins Gespräch, bevor es ans eigentliche Kochen geht, für das sie auch schon vieles vorher vorbereitet haben. Zum krönenden Abschluss gibt es schließlich ein opulentes Büfett mit schönem Geschirr, das die Frauen von zu Hause mitgebracht haben, und ein gemeinsames Essen, bei dem sich alle noch besser kennenlernen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.