Anfängerschwimmkurs 2018

Gruppenbild vom Anfängerschwimmkurs
Pfaffenhofen: Hallenbad Realschule | Alljährlich im Frühjahr bietet die Wasserwacht Ortsgruppe Pfaffenhofen einen Anfängerschwimmkurs an. Vor Beginn des Kurses lädt die Wasserwacht alle Eltern und Kinder zu einem kurzen Treffen ein: Während die Eltern Fragen zum Kurs stellen, zeigen die Kinder ihre Schwimm- und Planschkünste. „Auf Basis dieser Beobachtungen stellen wir die einzelnen Trainingsgruppen zusammen. Denn kein Kind soll über- oder unterfordert werden“, erklärt Michael Plass, der als Technischer Leiter auch für die Schwimmausbildung zuständig ist.

So lernten die Kinder an zehn Abenden die Grundlagen des Brustschwimmens. „Der Ausgangspunkt eines jeden Schwimmunterrichts ist dabei immer die Gewöhnung an das Wasser“, meint Michael Plass. „Die Kinder erfahren, dass das Wasser sie trägt und sie keine Angst davor haben müssen. Erst wenn sie dies verinnerlicht haben, klappt es mit dem Schwimmen.“

Dabei beobachten die Trainer der Wasserwacht OG Pfaffenhofen, dass die Kinder dem Element Wasser zunehmend mehr vertrauen und an Sicherheit gewinnen: „Sich vom Beckenrand mit den Beinen kräftig abzustoßen und gestreckt durchs Wasser zu gleiten, braucht einfach ebenso Zeit und Training wie die richtige Arm- und Beintechnik.“

Für das Selbstbewusstsein förderlich ist auch die Übung, vom Beckenrand in tiefes Wasser hineinzuspringen: Gerade ältere Kinder – bei ihnen ist das Bewusstsein „Ich kann nicht schwimmen“ bereits tief verankert – brauchen hierbei oft ein wenig länger und müssen erst innere Ängste abbauen. „Selbstverständlich sind unsere Trainer dabei und passen auf, dass kein Kind untergeht oder Angst bekommt. Viele jüngere Kinder hingegen würden am liebsten nur vom Beckenrand springen, statt schwimmen zu lernen“, schmunzelt Michael.

So sind die Voraussetzungen der Kinder und die Anforderungen an die Trainer individuell sehr verschieden. Umso erfreulicher ist es, wenn zum Abschluss des Kurses die Mehrzahl der Teilnehmer das begehrte Seepferdchen-Abzeichen in den Händen hält. Natürlich gehen die anderen auch nicht leer aus. Sie erhalten die Bobby-Urkunde, worauf die von ihnen ohne Hilfe geschwommene Strecke dokumentiert ist. „Wenn sie mit ihren Eltern noch ein wenig üben, können wir während der Freibadsaison das Seepferdchen-Abzeichen zu unseren festen Terminen abnehmen. Selbstverständlich sind zu diesen Terminen alle Kinder, Jugendliche und Erwachsenen eingeladen, die ein Schwimmabzeichen erreichen wollen“, lädt Michael Plass abschließend ein und verweist auf die Internetseite der Wasserwacht OG Pfaffenhofen (www.wasserwacht-pfaffenhofen.de). Wir freuen uns auf Euer Kommen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.