AKTUALISIERUNG DES TIERSCHUTZVEREINS PFAFFENHOFEN: "Großes Interesse am Fall Molly"

Die behinderte Molly (li.) und ihr behinderter Bruder Balou (Foto: Sandra Lob)
Pfaffenhofen: Tierherberge | Wir hatten bereits berichtet über den Fall Molly, das erst Monate junge, behinderte Yorkshire-Mädchen und ihren unversehrten Bruder Balou. Das Interesse an dem "Fall" sei sehr groß, so die Tierheimleiterin Sandra Lob. "Viele Menschen rufen uns an und wollen Hintergründe dazu wissen", so Lob. Viele versprechen, für Molly zu spenden. Eine Spenderin: "Aber ich verlasse mich auf Sie, dass die Hündin dann nicht eingeschläfert wird."

Man werde das Beste tun, beteuert Lob. Aber wir sind weiterhin auf Spenden angewiesen. Hier noch einmal das Spendenkonto bei der Hallertauer Volksbank:

IBAN DE09 7219 1600 0000 0000 35


Wer auf der Überweisung den Verwendungszweck "Molly" angibt, seinen Namen und seine Adresse, bekommt vom Tierschutzverein Pfaffenhofen automatisch eine Spendenquittung.

Hier ist eine der zahlreichen Pressemeldungen zum Thema, erschienen auf hallertau.info


http://www.hallertau.info/index.php?StoryID=64&new...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.