Stimmungsvolles Chorisma Adventskonzert

Dicke weiße Flocken verwandelten den Hauptplatz draußen in ein Wintermärchen, als Chorisma am vergangenen Sonntag in der Spitalkirche das erste seiner beiden Adventskonzerte aufführte. Und stimmungsvoll und besinnlich war auch das Programm, das der Pfaffenhofener Frauenchor drinnen unter der Leitung von Albin Scherer zu Gehör brachte.

Wie gewohnt präsentierte Chorisma ein vielfältige Mischung aus verschiedenen Stilen und Epochen: weihnachtliche Weisen und Adventslieder von der Romantik bis zur Moderne waren im Programm zu finden – teilweise in Begleitung von Sybille Kreitmeier an der Kirchenorgel aber auch a cappella vorgetragen.

Zwei Werke standen besonders im Fokus: Zum einen die extra für Chorisma geschriebene Adventskantate des Pfaffenhofener Komponisten Peter Wittrich für Frauenchor und Harfe, die eine für manche Ohren ungewohnte, aber sehr reizvolle Auseinandersetzung mit bekannten Weihnachtsweisen sowie Gedichten von Rainer Maria Rilke darstellte.

Im Weihnachtszyklus „Dancing Day“ des englischen Komponisten John Rutter – ebenfalls für Frauenchor und Harfe – liefen die Ingolstädter Harfenistin Beate Fürbacher und der Pfaffenhofener Chor dann zur Höchstform auf und zeigten, dass Weihnachten neben andächtig und besinnlich durchaus auch rhythmisch und schwungvoll sein kann.

Beim letzten Stück „Nun freut euch, ihr Christen“ wurde der Chor dann von den Konzertbesuchern stimmgewaltig unterstützt und der Kirchenraum wurde zu einem riesengroßen Gesamtchor – Weihnachtsstimmung mit Gänsehaut!

Am kommenden Sonntag, den 17.12. um 18 Uhr gibt es die Gelegenheit das Programm noch einmal zu hören, dann in der Pfarrkirche Maria Verkündigung in Niederscheyern. Man darf gespannt sein, ob das Niederscheyerer Publikum ebenso singfreudig und stimmgewaltig sein wird...?

www.chorisma-pfaffenhofen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.