Sonatenabend mit Werken von Mozart, Brahms und Debussy beim 4. Rathauskonzert

Ingolf Turban
Das erste Pfaffenhofener Rathauskonzert im neuen Jahr – das 4. der laufenden Saison – gestalten die beiden Münchner Musiker Ingolf Turban (Violine) und Gabriele Seidel-Hell (Klavier). In ihrem Programm findet man Werke aus der Zeit der Klassik bis hin zum Impressionismus, genauer gesagt Sonaten von Mozart, Brahms und Debussy sowie eine Fantasie von Schubert.

Ingolf Turban kann auf eine äußerst erfolgreiche Konzertbiografie zurückblicken: Solist in den Philharmonien von Berlin und München, in der New Yorker Avery Fisher Hall, in der Züricher Tonhalle oder der Mailänder Scala. Er arbeitete bereits mit namhaften Dirigenten zusammen, darunter Sergiu Celibidache, Zubin Mehta und Yehudi Menuhin. Sein umfangreiches Repertoire aller Stilrichtungen ist mittlerweile auf über 40 CD-Produktionen dokumentiert. 2006 erhielt er eine Violin-Professur an der Hochschule für Musik und Theater München, wo er bis heute unterrichtet.

Gabriele Seidel-Hell ist mehrfache Preisträgerin internationaler Wettbewerbe, so z. B. beim Maria-Canals-Wettbewerb Barcelona oder beim Mozart-Wettbewerb Salzburg. Sie spielte mit bedeutenden Orchestern (NDR, Münchner Symphoniker) nahezu alle Klavierkonzerte der klassischen und romantischen Literatur. In den letzten Jahren widmete sie sich vermehrt der Kammermusik und Liedbegleitung. Zu ihren Partnern zählen u. a. die Sopranistin Susanne Bernhard und der Tenor Bernhard Schneider.

Das 4. Rathauskonzert findet am Sonntag, 14. Januar 2018 um 20 Uhr im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses statt. Die Plätze sind nummeriert. Der Kartenvorverkauf beginnt diesmal etwas früher als üblich: Einzelkarten sind ab Mittwoch, 27. Dezember zum Preis von 17 Euro (ermäßigt 9 Euro) im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich.

Foto © Ursula Hauer bzw. ohne Copyright
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.