Geschichte des Bauens in Pfaffenhofen - vom Baudenkmal zur Bausünde

Wann? 03.07.2017 18:30 Uhr

Wo? Haus der Begegnung, Theatersaal 205, Hauptplatz 47, 85276 Pfaffenhofen DE
Pfaffenhofen: Haus der Begegnung, Theatersaal 205 |

Vortrag der Heimat-und Kulturkreis-Vorsitzenden Ursula Beyer zur Baugeschichte Pfaffenhofens mit unterschiedlichen Baustilen sowie zu Denkmal- und Ensembleschutz

Pfaffenhofen, die lebenswerteste Kleinstadt der Welt, wächst und gedeiht. Die Wirtschaft entwickelt sich positiv, der Zuzug ist groß. Das wirkt sich auf die Bautätigkeit auch in der Innenstadt aus, wo Neubauten in Kontrast treten mit historischen Gebäuden, von denen manche als Bausünden empfunden werden. Mit zahlreichen Bildern veranschaulicht U. Beyer in ihrem Vortrag die Baugeschichte und beliebte Baustile von 15. bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Die heutige Problematik von Denkmal- und Ensembleschutz mit dem Nebeneinander von Alt und Neu in Pfaffenhofen wird thematisiert und Lösungsmöglichkeiten vorgestellt.
Ein Termin für eine zeitnahe entsprechende Stadtführung kann vor Ort vereinbart werden.
(In Kooperation mit der VHS)
Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.