Gelungener Tag der Musikschulen auf der Gartenschau

Sehens- und hörenswertes Jubiläumsfest mit vielen Gästen

Mit einem großen „Tag der Musikschulen“ auf der Gartenschau hat die Städtische Musikschule Pfaffenhofen am 9. Juli ihr 35-jähriges Bestehen gefeiert. Elf Gast-Ensembles aus ganz Oberbayern beteiligten sich an dem umfangreichen Musikprogramm, und die Gartenschau-Besucher hatten viel Freude an den abwechslungsreichen Darbietungen und zeigten sich von der musikalischen Vielfalt begeistert.

Zum Auftakt gab es am Sonntagmorgen zwar einen heftigen Regenguss und am Abend beendete ein Gewitter das Programm eine Stunde früher als vorgesehen, aber den Tag über kamen bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen viele Hundert Zuhörer aus nah und fern. Auf beiden Bühnen auf dem Festplatz und im Bürgerpark war durchgehend für Programm gesorgt und da war für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas geboten.

Mit dabei waren Blasorchester, Big Bands und eine japanische Trommelgruppe der Musikschulen Eichstätt, Erding, Geretsried, Starnberg, Unterhaching, Weilheim und Ismaning (wobei der Auftritt der Ismaninger Bigband wegen des Gewitters am Abend nicht mehr stattfinden konnte).

Außerdem gab es gemeinsame Konzerte der Musikschul-Orchester Pfaffenhofen und Abensberg sowie der Akkordeon-Kids Pfaffenhofen und Schrobenhausen. Nicht zuletzt waren auch das Junior-Orchester der Stadtkapelle Pfaffenhofen und der Spielmannszug mit von der Partie sowie natürlich sämtliche Formationen der Musikschule Pfaffenhofen: das Salonorchester, die Lehrerband, das Musikschul-Orchester und die verschiedenen Ensembles.

Die kleinen Gäste hatten besonders viel Spaß an den Mitmach-Aktionen der Musikalischen Früherziehung und an den bayerischen Kinderliedern des Duo Sternschnuppe, das zusammen mit dem Kinderchor und Musikschul-Lehrkräften ein fröhliches Kinderkonzert vor zahlreichen Zuhörern auf der großen Sparkassenbühne gab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.