Gelungene Internationale Nacht mit zwei tollen Bands und weit über tausend Besuchern

Holler my dear
Die Open-Air-Konzerte in der Innenstadt gehören immer zu den Höhepunkten im Pfaffenhofener Kultursommer. Auch die Internationale Nacht am Samstag, 15. Juli, lockte wieder weit über tausend Besucher auf den Hauptplatz. Zwei tolle junge Bands – Maik Mondial aus Würzburg und Holler my dear aus Berlin – spielten internationale Musik, und das Publikum bedankte sich mit viel Applaus und „Zugabe“-Rufen.

Die Internationale Nacht vor der schönen Rathaus-Kulisse war das große Finale für einen rundum gelungenen Internationalen Tag. Schon ab dem Vormittag war auf der Gartenschau viel Abwechslung und beste Unterhaltung mit albanischem und türkischem Tanz, afrikanischen Trommlern, Märchen aus aller Welt und Vielem mehr geboten. Außerdem gab es im InterKulturGarten auf dem Bunkergelände am Heimgartenweg mehrsprachige Führungen.

Am Abend begrüßte dann Reinhard Haiplik, der Stadtrats-Referent für Interkulturelles, auf dem Hauptplatz die Besucher der Internationalen Nacht, die diesmal nicht ein Land in den Mittelpunkt stellte, sondern mit Weltmusik und internationaler Küche ganz allgemein die Internationalität Pfaffenhofens feierte.

Besonders umfang- und abwechslungsreich war bei diesem Abend das kulinarische Angebot. Mehrere Gastronomen, Vereine und Gruppen hatten Stände aufgebaut, und die Besucher ließen sich internationales Essen schmecken, das von bayerischen Spezialitäten bis zu arabischen und afrikanischen Köstlichkeiten reichte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.